Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Anstehende Veranstaltungen

November 2017

Ausstellung: „Die persönliche Geschichte macht das Übertragen der Geschichte möglich“

1. November | 19:30 - 30. November | 17:00
Stadtbiliothek Magdeburg,
Breiter Weg 109
Magdeburg,

"Die persönliche Geschichte macht das Übertragen der Geschichte möglich" sagt die Holocaust-Überlebende Rozette Kats. Insofern ist es gerade in diesen Zeiten wichtig, sich mit den persönlichen Geschichten der Zeitzeug*innen zu beschäftigen und den letzten Überlebenden genau zuzuhören.

Erfahren Sie mehr »

Böll-Poetry-Gala: Get engaged! Einmischung erwünscht!

24. November | 20:00 - 22:00
Freylinghausensaal,
Haus 1, Franckeplatz 1
Franckesche Stiftungen Halle,

Schriftsteller, Intellektueller und Humanist – 100 Jahre wäre der Nobelpreisträger Heinrich Böll in diesem Jahr geworden. Sein ganzes Leben setze er sich für Demokratie, Zivilcourage und soziale Gerechtigkeit ein, unterstützte Flüchtlinge und Dissidenten, legte sich mit der Presse, der katholischen Kirche und der politischen Rechten und Linken an. Denn für ihn war klar: "Einmischung ist die einzige Möglichkeit, realistisch zu bleiben". Als Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt möchten wir mit dem irakischen Dichter Omar Al-Jaffal und den Poetry-Künstler*innen Josefine Bergholz, Klaus Urban, Dominique Macri und Julian Heun unseren Namensgeber gebührend feiern.

Erfahren Sie mehr »

Ein Überlebender berichtet

28. November | 19:30 - 21:00
Stadtbibliothek Magdeburg,
Breiter Weg 109
Magdeburg, Deutschland

Fragt heute! (Batseva Dagan, Überlebende der Shoa) Mit unserem Zeitzeugengespräch im Rahmen der Ausstellung "Die persönliche Geschichte macht das Übertragen der Geschichte möglich" wollen wir diese Gelegenheit schaffen. Alexej Heistver ist Überlebender der Shoa und einer der letzten Zeitzeugen. Er ist Präsident der Bundesassoziation "'Phönix aus der Asche‚ - Die Überlebenden der Hölle des Holocaust e.V.", die sich um in Deutschland lebende Holocaustopfer aus der ehemaligen Sowjetunion kümmert.

Erfahren Sie mehr »
Dezember 2017

Mediendebatte: Was Demokratie (jetzt) braucht. Öffentlich-Rechtliche Medien im Wandel

4. Dezember | 15:00 - 20:00
Georg-Friedrich-Händel Halle,
Salzgrafenstraße 2
Halle (Saale) ,

Öffentlich-Rechtliche Medien stehen derzeit von vielen Seiten unter starkem Druck. Nichtsdestotrotz ist ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk gerade in Zeiten von Fake News und rechtem Populismus für das Funktionieren der Demokratie unerlässlich. Dass sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk reformieren muss, steht jedoch ebenfalls außer Frage. Wie, das diskutieren wir auf unserem Fachtag. Mit Anmeldung.

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen