Mehr Platz für’s Rad – Wie soll das gehen?

Bislang nehmen Autos in der Stadt sehr viel Platz ein. Radfahrende und andere haben das Nachsehen. Wie gelingt ein Umbau unserer Städte hin zu einer fairen Raumaufteilung? Geht das überhaupt, wo müssen wir ansetzen und was klappt in anderen Regionen gut?

Tagung: Wandel – Stadt – Weiter so

So kann es nicht weitergehen! Ökologische und soziale Krisen machen weltweit, aber auch vor der eigenen Haustür klar, dass wir mit unserer Lebensweise und der kapitalistischen Wirtschaftsstruktur zunehmend an Grenzen stoßen. Die Rufe nach einer umfassenden Transformation werden immer lauter. Unter dem Motto „Wandel – Stadt – Weiter so“ wollen wir die Gestaltungsmöglichkeiten für eine nachhaltige und sozialgerechte Stadt diskutieren.

Tagungsdokumentation: Bitte Wenden! Fachtag für gelungene nachhaltige Mobilität

Am 22. September 2018 fand in Magdeburg unser Fachtag für gelungene nachhaltige Mobilität statt.  Folgende Videos finden Sie unter den Links: Impulsreferat Radverkehr. Wie der Volksentscheid Fahrrad Berlin zum Erfolgsprojekt wurde Dr. Denis Petri  | politischer Referent bei Changing Cities e.V., Volksentscheid Fahrrad Video zum Vortrag Impulsreferat ÖPNV. Gute Anbindung auf dem Land durch kombinierte Bus-Systeme    Dipl.-Geogr. […]

Landleben?! – Wie kommt Leben in den ländlichen Raum?

Nirgendwo stehen die Fragen der Zukunftsfähigkeit der Dörfer, Fragen des Sozialen, der Arbeit, der Ernährung (und ihrer Produktion), der Energie und des Zusammenlebens so offen auf der Tagesordnung wie in ländlichen Regionen in Ostdeutschland. So ist es auch in der Altmark, die als eine der strukturschwächsten Regionen in Deutschland gilt. In Stendal wollen wir mit sogenannte “Raumpionieren”, Akteur*innen der Zivilgesellschaft, Engagierten aus Politik und Wirtschaft auf der Basis konkreter Probleme aber dennoch mit einem kreativen und optimistischen Blick über Lösungsansätze diskutieren.

Bitte wenden! | Fachtag für gelungene nachhaltige Mobilität

Der Fachtag „Bitte wenden!“ widmet sich aktuellen verkehrspolitischen Problemen, zeigt praktische Gelingensbeispiele aus anderen Regionen und diskutiert sinnvolle Lösungsansätze für Sachsen-Anhalt. Die Schwerpunkte liegen auf Radverkehr, gerechter verkehrspolitischer Raumentwicklung, Ideen zur Anbindung von Land und Stadt, der Zukunft des Individualverkehrs und der Rolle des ÖPNVs.

Die Kurve kriegen – Nachhaltige Mobilität für Morgen

Nicht ohne mein Auto?! Kann man individuell mobil bleiben, aber viel weniger Ressourcen verbrauchen? Das geht, sagt der Mobilitäts- und Zukunftsforscher Prof. Dr. Stephan Rammler, wenn wir Autos zukünftig intelligenter nutzen. Zum Themenabend stellt er seine Vision der Mobilität von morgen mit innovativen Technologien, klugen ökonomischen Strategien und einer veränderten politischen Kultur zur Diskussion.

Ohne Auto leben | Magdeburg

Das Auto ist allgegenwärtig. Als Symbol für moderne Mobilität scheint es unverzichtbar, auch wenn es 23 Stunden am Tag nutzlos herumsteht. Die Probleme, die es mit sich bringt, sind jedoch unübersehbar. Der Verkehrswissenschaftler Bernhard Knierim plädiert daher für ein autofreies Leben.

Ohne Auto leben | Halle

Das Auto ist allgegenwärtig. Als Symbol für moderne Mobilität scheint es unverzichtbar, auch wenn es 23 Stunden am Tag nutzlos herumsteht. Die Probleme, die es mit sich bringt, sind jedoch unübersehbar. Der Verkehrswissenschaftler Bernhard Knierim plädiert daher für ein autofreies Leben.