Those who jump

Die EU hat die tödlichsten Grenzen der Welt, wobei die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla die am stärksten abgesicherten Grenzposten der EU sind. Der Malier Abou Bakar Sidebé hat diese Grenze überwunden und seinen Weg dabei gefilmt – ein einzigartiger Perspektivwechsel! Im Filmgespräch: Abou Bakar Sidebé und Moritz Siebert

Research Refugees – Fluchtrecherchen

11 Kurzfilme über Migration und Flucht – dokumentarisch und collagenhaft, vielstimmig und persönlich. Kraftvolle und poetische Geschichten von Kommen, Gehen und dem Warten dazwischen.

Research Refugees – Fluchtrecherchen

11 Kurzfilme über Migration und Flucht – dokumentarisch und collagenhaft, vielstimmig und persönlich. Geschichten von Kommen, Gehen und dem Warten dazwischen. Poetisch, kraftvoll und persönlich.

Klimaflucht und Ökozid

Immer wieder wird von Politiker*innen eine nachhaltige Lösung gefordert, die vorsieht „Fluchtursachen“ zu bekämpfen. Doch was sind eigentlich „Fluchtursachen“? Und wie hängen Klimawandel und Umweltzerstörung eigentlich mit Wirtschaftswachstum zusammen? Wir fragen, was sich ändern müsste, damit ein gutes Leben für Alle möglich wird.

*VORPREMIERE*: Fuocoammare – Seefeuer

Im diesjährigen Berlinale-Gewinnerfilm „Fuocoammare – Seefeuer“ geht es um das Mit- und Nebeneinander von Ankommenden und Bewohner*innen auf der Insel Lampedusa, einem der wichtigsten Ankunfts- und Transitorte für Menschen, die im abgeschotteten Europa Asyl suchen.

Willkommen Zuhause

Der Film „Willkommen Zuhause“ bietet einen Einblick in das Leben von Rom_nja, die in den ’sicheren Herkunftsstaat‘ Kosovo abgeschoben wurden. Im Filmgespräch geht es um die Situation von Rom_nja und um die Abschiebepraxis in Sachsen-Anhalt. 16. März, 18:30 Uhr, Halle (Saale)

Werden Sie Deutscher | Filmgespräch | 10.06.

Kann man ‘Integration’ von oben verordnen? Und ab wann ist man ‘integriert’? In ihrem beobachtenden Dokumentarfilm begleitet die Regisseurin Britt Beyer zehn Monate lang die TeilnehmerInnen eines Integrationskurses. Alle AusländerInnen, die dauerhaft in Deutschland leben wollen, können seit dem neuen Zuwanderungsgesetz zu einem Integrationskurs verpflichtet werden. Für einige ist das von existentieller Bedeutung; es geht […]

Werden Sie Deutscher | 20.1.

Kann man ‘Integration’ von oben verordnen? Und ab wann ist man ‘integriert’? Der Dokumentarfilm begleitet zehn TeilnehmerInnen eines Integrationskurses, in dem auch vermittelt wird, wie man sich in Deutschland zu verhalten hat. Den ZuschauerInnen wird ein absurder Spiegel von deutschen Stereotypen vorgehalten, gleichzeitig geht es für die MigrantInnen um ihre Zukunft und die Möglichkeit zu arbeiten und in Deutschland zu leben.
Dienstag, 20. Januar 2015, 18:00 Uhr, Halle

Werden Sie Deutscher

Kann man ‘Integration’ von oben verordnen? Und ab wann ist man ‘integriert’? Der Dokumentarfilm begleitet zehn TeilnehmerInnen eines Integrationskurses, in dem auch vermittelt wird, wie man sich in Deutschland zu verhalten hat. Den ZuschauerInnen wird ein absurder Spiegel von deutschen Stereotypen vorgehalten, gleichzeitig geht es für die MigrantInnen um ihre Zukunft und die Möglichkeit zu arbeiten und in Deutschland zu leben.
Dienstag, 30. September 2014, 18:30 Uhr, Magdeburg