Untenrum frei | Magdeburg

War‘s das jetzt mit der Emanzipation? Sind wir unendlich liberal, weil mit nackten Brüsten für Tierfutter und Baumärkte geworben wird? Mitnichten, sagt die Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski. In ihrem Buch „Untenrum frei“ zeigt sie, dass auch im 21. Jahrhundert noch Machtstrukturen aufzusprengen sind.

Argumentieren gegen antifeministische und populistische Äußerungen | Magdeburg

Unter dem Schlagwort einer angeblichen „Frühsexualisierung“ mobilisieren Antifeminist/innen unterschiedlicher politischer Spektren gegen Politiken der Vielfalt. Im Seminar werden Parolen auf die dahinter liegenden Geschlechter- und Gesellschaftsbilder analysiert und der Umgang mit antifeministischen Aussagen trainiert. Mit Anmeldung!

Ist die Postwachstumsbewegung offen für rechts? | Magdeburg

Mittlerweile greifen rechte Strömungen emanzipatorischen Ideen erfolgreich auf. Sie mobilisieren zu Anti-TTIP Demonstrationen, setzen sich für vermeintlich mehr Meinungsfreiheit ein und fordern mehr Mitbestimmung der Bürger*innen. Im Vortrag werden die Strategien der Neuen Rechten analysiert. Anschließend sollen die Ziele beider Bewegungen herausgearbeitet und gegenübergestellt werden.

Klimaflucht und Ökozid

Immer wieder wird von Politiker*innen eine nachhaltige Lösung gefordert, die vorsieht „Fluchtursachen“ zu bekämpfen. Doch was sind eigentlich „Fluchtursachen“? Und wie hängen Klimawandel und Umweltzerstörung eigentlich mit Wirtschaftswachstum zusammen? Wir fragen, was sich ändern müsste, damit ein gutes Leben für Alle möglich wird.

BOY | Afghanistans Mädchen in der Männerrolle

Der Dokumentarfilm „Boy“ begleitet das Leben afghanischer Mädchen, die bis zum Erreichen der Volljährigkeit als Junge erzogen werden. Dadurch erhalten diese männliche Privilegien und können Einkäufe erledigen und am öffentlichen Leben teilhaben.

Wege in die Postwachstumsgesellschaft | Magdeburg

Um in einer sozial und ökologisch gerechteren Welt leben zu können, brauchen wir einen tiefgreifenden systemischen Wandel. Wir diskutieren wie Gesellschaft jenseits von Wachstums- und Profitorientierung aussehen und funktionieren kann.

Aus kontrolliertem Raubbau | Magdeburg

Die kritische Journalistin Kathrin Hartmann rechnet in ihrem Buch „Aus kontrolliertem Raubbau“ mit der Illusion des grünen Wachstums, dem Zynismus von Wirtschaft, Politik und NGO und unserem verschwenderischen Lebensstil ab.

Auf der Kippe

Film zum engagierten Widerstand gegen übermächtige Energiekonzerne in der Lausitz mit anschließendem Filmgespräch über die fatalen sozialen und ökologischen Folgen des Braunkohleabbaus sowie über Möglichkeiten des Protests.

Ein bisschen gleich ist nicht genug | Lesung

In ihrem Buch „Ein bisschen gleich ist nicht genug!“ zeigt Anke Domscheit-Berg wie stark geschlechterspezifische Stereotype noch immer in unserer Gesellschaft und unserem Bewusstsein verankert sind und überlegt, wie wir gemeinsam eine geschlechtergerechte Gesellschaft aufbauen können.