Antifeministische Diskursstrategien | Die Rhetorik der Rechten

Rechte Rhetorik will Grenzen zwischen konservativen und rechten Positionen verwischen und extreme Einstellungen salonfähig machen. RechtspopulistInnen nutzen manipulative Anti-Gender-Formulierungen und treten als selbsternannte „Freiheitskämpfer“ auf. Sie wollen Frauen von angeblichen feministischen Zwängen befreien, machen Gleichstellungsbemühungen lächerlich und attackieren demokratische Institutionen und Minderheiten. Buchvorstellung und Analyse gängiger Kommunikationsstrategien.