Hate Slam | Mit Herz gegen Hasskommentare

Für unseren Hate Slam zitieren und kommentieren vier Autorinnen Hasszuschriften, die sie im Laufe der Zeit erhalten haben. Gemeinsam mit dem Publikum wollen wir uns solidarisch zeigen und dem Hass etwas entgegensetzen.

Wege in die Postwachstumsgesellschaft | Magdeburg

Um in einer sozial und ökologisch gerechteren Welt leben zu können, brauchen wir einen tiefgreifenden systemischen Wandel. Wir diskutieren wie Gesellschaft jenseits von Wachstums- und Profitorientierung aussehen und funktionieren kann.

ABGESAGT! Kiffen und Kriminalität

Etwa vier Millionen Menschen in Deutschland konsumieren regelmäßig Cannabis und leiden unter der Kriminalisierung und gesellschaftlichen Stigmatisierung. Doch hilft eine Legalisierung der Droge, diese Menschen und vor allem Jugendliche effektiver zu schützen? Ja, meint der bekannte Jugendrichter Andreas Müller. In seinem Buch „Kiffen und Kriminalität“ stellt er dar, welche gravierenden individuellen und gesellschaftlichen Folgen das Verbot von Marihuana hat.

Wege in die Postwachstumsgesellschaft | Halle

Um in einer sozial und ökologisch gerechteren Welt leben zu können brauchen wir einen tiefgreifenden systemischen Wandel. Wir diskutieren wie Gesellschaft jenseits von Wachstums- und Profitorientierung aussehen und funktionieren kann.

Aus kontrolliertem Raubbau | Magdeburg

Die kritische Journalistin Kathrin Hartmann rechnet in ihrem Buch „Aus kontrolliertem Raubbau“ mit der Illusion des grünen Wachstums, dem Zynismus von Wirtschaft, Politik und NGO und unserem verschwenderischen Lebensstil ab.

Aus kontrolliertem Raubbau | Bernburg

Die kritische Journalistin Kathrin Hartmann rechnet in ihrem Buch „Aus kontrolliertem Raubbau“ mit der Illusion des grünen Wachstums, dem Zynismus von Wirtschaft, Politik und NGO und unserem verschwenderischen Lebensstil ab.

This Changes Everything

Klimakatastrophe als Chance? Der Dokumentarfilm begleitet Graswurzelbewegungen in neun Ländern und auf fünf Kontinenten bei ihrem Kampf gegen die ökologische Zerstörung unserer Umwelt. Er zeigt das vielfältige Engagement für eine gerechtere Verteilung öffentlicher (Natur-)güter.