Dem Tod ins Auge sehen

Der Tod als Bedrohung gehört für Menschen auf der Flucht unweigerlich zur Alltagserfahrung. Doch auch die Ankunft im sogenannten sicheren Aufnahmeland bringt nicht immer Sicherheit. Geflüchtete Frauen aus Syrien und Guinea-Bissau sprechen über ihre Erfahrungen im Heimatland, auf der Flucht und über den „sozialen Tod“ im Ankunftsland.

Mithu Sanyal | Rape revisited

Am Thema Vergewaltigung entzünden sich immer wieder erbitterte Debatten. Trotz breiter medialer Berichterstattung gibt es bis jetzt keine umfassende, sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema. Mithu M. Sanyal zeichnet nach, wie über die Jahrhunderte nicht nur Sexualität und Gewalt gegendert wurde und betrachtet in diesem Zusammenhang auch die Rolle, die Rassismus spielt.

Antje Schrupp | Schwangerwerdenkönnen

Was bedeutet es für eine Gesellschaft, dass einige Menschen schwanger werden können und andere nicht? Welche Herausforderungen entstehen, wenn Debatten rund um Geschlecht nicht mehr entlang binärer Geschlechterlogik von Mann/Frau verlaufen? Über diese und weitere Fragen sprechen wir mit der Journalistin und Politikwissenschaftlerin Antje Schrupp.

Untenrum frei | Halle

War‘s das jetzt mit der Emanzipation? Sind wir unendlich liberal, weil mit nackten Brüsten für Tierfutter und Baumärkte geworben wird? Mitnichten, sagt die Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski. In ihrem Buch „Untenrum frei“ zeigt sie, dass auch im 21. Jahrhundert noch Machtstrukturen aufzusprengen sind.

Untenrum frei | Magdeburg

War‘s das jetzt mit der Emanzipation? Sind wir unendlich liberal, weil mit nackten Brüsten für Tierfutter und Baumärkte geworben wird? Mitnichten, sagt die Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski. In ihrem Buch „Untenrum frei“ zeigt sie, dass auch im 21. Jahrhundert noch Machtstrukturen aufzusprengen sind.

Argumentieren gegen antifeministische und populistische Äußerungen | Magdeburg

Unter dem Schlagwort einer angeblichen „Frühsexualisierung“ mobilisieren Antifeminist/innen unterschiedlicher politischer Spektren gegen Politiken der Vielfalt. Im Seminar werden Parolen auf die dahinter liegenden Geschlechter- und Gesellschaftsbilder analysiert und der Umgang mit antifeministischen Aussagen trainiert. Mit Anmeldung!

Hass-Postings – lachen, löschen, anzeigen?

Hass-Kommentare sind so stark verbreitet, dass Kommentarspalten geschlossen oder Beiträge intensiv moderieren werden. Weil viele Nutzer*innen sich aus Angst vor Hassnachrichten aus der Netzkommunikation zurück, mit der Folge, dass moderate Stimmen aus der öffentlichen Debatte verschwinden. Was nun? Zu welchen Maßnahmen greifen Nachrichtenseiten und was können wir als Nutzer*innen gegen Hetze im Netz tun?

Selbstbestimmung und das Recht auf Abtreibung

In den letzten Jahren wird wieder vermehrt über Abtreibung und Selbstbestimmung diskutiert. Rechtsextreme, religiöse Gruppen und zuweilen auch linke und feministische Gruppen streiten über das Mittel des Schwangerschaftsabbruchs sowie über „zulässige“ und „unzulässige“ Gründe. Eine Sexualwissenschaftlerin gibt einen Einblick in aktuelle Debatten und lädt zum Austausch ein.