Der Schoß ist fruchtbar noch. Was also tun?

Der letzte Termin unserer Reihe „Rechtspopulimus im Fokus: Ursachen, Wirkungen und (Gegen-)Strategien steht ganz im Zeichen von Handlungsmöglichkeiten, Strategien und ‘guten Ratschlägen’ für den Haus-, Dienst- und Straßengebrauch. Wir wollen gemeinsam diskutieren, wie man sich hier und heute effektiv für eine offene Gesellschaft einsetzen kann.

Gegen Demagogie: Bildung für die offene Gesellschaft

Rechtspopulismus tritt in erster Linie als ressentimentgeladene Protestbewegung gegen eine ‘falsche’ politische Elite auf. Unzureichende politische Vorbildung erschwert es Jugendlichen wie Erwachsenen, konstruktiv an der politischen Auseinandersetzung mitzuwirken. Welche Ansätze stehen der politischen Erwachsenenbildung, Sozialen Arbeit und im Schulunterricht zur Verfügung? Welcher gesellschaftlichen Verantwortung sehen sich Praktiker*innen in Sozialer Arbeit und in der Schule gegenüber?

Demokratie.Macht.Schule

Die Schule ist ein prägender Ort. Hier (er)lernen wir nicht nur fachliches Wissen, sondern auch Handlungsweisen und Einstellungen. Leider erleben viele Schüler*innen an Schulen aber auch Diskriminierung und Exklusion – mit schwerwiegenden Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und auf den eigenen Lebensweg als ‚Gewinner‘ oder ‚Verlierer‘ der (Bildungs-)Gesellschaft. Unsere Referentin Dorothea Schütze (Institut für Demokratietentwicklung) begleitet und berät längerfristige Schulentwicklungsprozesse nach dem Konzept der Demokratischen Schulentwicklung (Schütze/Hildebrandt). Sie stellt im Rahmen ihres Vortrags dieses Schulentwicklungskonzept vor.

Freistunde – Doing nothing all day

Wie lernen Menschen am Nachhaltigsten? Und wie lässt sich das autoritäre System Schule demokratisieren? Der Dokumentarfilm „Freistunde“ zeigt spannende Orte demokratischer Bildung. Im Anschluss sprechen wir mit der ehemaligen Lernbegleiterin Kathrin Kramer (Bildung Inklusive e.V.)

Veranstaltungsreihe: Rechtspopulismus im Fokus

Veranstaltungsreihe in Merseburg zu Ursachen und Wirkungen von Rechtspopulismus. Ziel der Reihe ist es, wissenschaftliche Befunde und Debatten zu einem gegenwärtig brisanten politischen Thema vorzustellen und einen Dialog zwischen Wissenschaft und interessierter Öffentlichkeit zu ermöglichen.

We don’t need no school education?

Brauchen Kinder Schule? Nein, meint der Philosoph und Kinderrechtler Bertrand Stern, der sich für ein Recht auf freie Bildung einsetzt. Im Rahmen unserer Veranstaltung fragt er: “ (W)as bedeutet und bedingt dieser Ansatz ethisch, politisch, konkret?“

Inklusive Schule in Sachsen-Anhalt – Vom Konzept zur Praxis

Dokumentation des Fachtags vom 19. November 2013 Inklusion ist ein wesentlicher Begriff in der bildungspolitischen, aber auch der gesellschaftlichen Diskussion der vergangenen Jahre, wobei die konkrete Umsetzung der Inklusion nach wie vor höchst umstritten ist. Unbestritten ist jedoch, dass es einen rechtlichen Anspruch auf gleichberechtigte Teilnahme an Bildung von Kindern mit und ohne Behinderungen gibt. […]