Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2018

Glyphosat | Der Kampf gegen Monsanto

27. Februar | 18:30 - 20:45
Puschkino,
Kardinal-Albrecht-Straße 6
Halle (Saale),

Ohne das Ackergift Glyphosat kommt die konventionelle Landwirtschaft scheinbar nicht aus. Biobauern lehnen das Unkrautvernichtungsmittel ab, da es als krebserregend gilt. Der Film begleitet den Prozess gegen den Pestizidhersteller Monsanto vorm Internationalen Gerichtshof. Eine Bürgerinitiative klagte dort wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Ökozid (Verbrechen gegen die Natur).

Erfahren Sie mehr »
März 2018

Frauenrechte durch fairen Handel stärken

2. März | 17:30 - 19:00
Frauenzentrum Dornrosa,
Karl-Liebknecht-Straße 34
Halle,

Im Blumensektor in der Textilproduktion arbeiten mehrheitlich Frauen. Ihre Arbeitsbedingungen sind miserabel, die Löhne zu niedrig und ihre Gesundheit ist in Gefahr. Fairtrade-Produkte bieten hier Verbesserungsmöglichkeiten. Ein Podiumsgespräch zur Stärkung von Frauenrechten durch Fairen Handel.

Erfahren Sie mehr »

Ede und Unku – Die wahre Geschichte

5. März | 18:00 - 20:00
Wissenschaftliche Bibliothek Dessau,
Zerbster Straße 35
Dessau-Roßlau,

Das Buch „Ede und Unku“ erzählt von der Freundschaft des Arbeiterjungen Ede und des Sinti-Mädchens Unku und ist mit über 5 Millionen Exemplaren eines der meistverkauften Bücher in Deutschland. Doch was kaum jemand weiß: Es gab das Sinti-Mädchen Unku wirklich. Ihr Name war Erna Lauenburger und sie wurde am 02. März 1943 von Magdeburg nach Auschwitz deportiert und 1944 dort ermordet. Der Musiker Janko Lauenberger ist Unkus Ur-Cousin. Gemeinsam mit der Journalistin Juliane von Wedemeyer erzählt er die Geschichte von Unku und gleichzeitig seine eigene als Sinto in der ehemaligen DDR und im wiedervereinigten Deutschland. Musikalische Premierenlesung.

Erfahren Sie mehr »

„…schon fünf Jahre, oder noch länger lebst du in dieser Wüste…“

14. März | 10:00 - 12:00
Kirchensaal, Gedenkstätte ROTER OCHSE,
Am Kirchtor 20b
Halle (Saale) ,

Im Winter 1942/ 43, während Sophie Scholl mit den Aktionen der „Weißen Rose“ das nationalsozialistische Regime bekämpfte, war der Wehrmachtsoffizier Fritz Hartnagel im Kessel von Stalingrad eingeschlossen. In dieser Zeit wechselten die beiden Briefe, die einerseits ihre tiefe ernsthafte Liebesbeziehung widerspiegeln, andererseits ihre weltanschauliche und politische Entwicklung während der Ereignisse zwischen 1937 und 1943. Lesung mit Julia Raab und Martin Kreusch im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus 2018.

Erfahren Sie mehr »

Religionsfreiheit und Gleichberechtigung im int. Menschenrecht | Vortrag Ulrike Lembke

14. März | 18:30 - 20:15
Melanchthonianum,
Universitätsplatz
Halle,

Ob Kopftuch, Burka oder die Teilnahme von Mädchen am Sportunterricht: Oft wird einer bestimmten Religion unterstellt, der Gleichberechtigung der Geschlechter entgegen zu wirken. Dabei haben alle großen Religionen sowohl starre Geschlechterbilder und Rollenvorstellungen als auch emanzipatorisches Potential für Geschlechtervielfalt. Stattdessen wird ein Kulturkampf angeheizt, in dem die Rede von der Gleichberechtigung vor allem dazu dient, islamische Religionen als rückständig und frauenfeindlich zu brandmarken und sich selbst als fortschrittlich und aufgeklärt darzustellen. Im Vortrag befasst sich Prof. Dr. Ulrike Lembke mit den Spannungsverhältnissen von Religion und Geschlechtergerechtigkeit.

Erfahren Sie mehr »

„…schon fünf Jahre, oder noch länger lebst du in dieser Wüste…“

14. März | 19:00 - 21:00
Kirchensaal, Gedenkstätte ROTER OCHSE,
Am Kirchtor 20b
Halle (Saale) ,

Im Winter 1942/ 43, während Sophie Scholl mit den Aktionen der „Weißen Rose“ das nationalsozialistische Regime bekämpfte, war der Wehrmachtsoffizier Fritz Hartnagel im Kessel von Stalingrad eingeschlossen. In dieser Zeit wechselten die beiden Briefe, die einerseits ihre tiefe ernsthafte Liebesbeziehung widerspiegeln, andererseits ihre weltanschauliche und politische Entwicklung während der Ereignisse zwischen 1937 und 1943. Lesung mit Julia Raab und Martin Kreusch im Rahmen der Bildungswochen gegen Rassismus 2018.

Erfahren Sie mehr »

Mediendebatte: Tagesschau forever?

20. März | 19:00 - 21:00

Noch nie standen die öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland und Europa so im Sturm der Kritik wie derzeit. Wir laden ein zur Debatte über die Reformvorschläge und darüber, was uns als Gesellschaft ein starker öffentlich-rechtlicher Rundfunk wert sein sollte. Wie sollen die Öffentlich-Rechtlichen Medien zukünftig aufgestellt werden? Was ist der (Bildungs-)Auftrag der Öffentlich-Rechtlichen im digitalen Zeitalter?

Erfahren Sie mehr »

The Green Lie | Magdeburg

27. März | 18:30 - 21:00
Kino Moritzhof,
Moritzplatz 1
Magdeburg,

Ob Thunfisch, dicke Autos, Palmöl, oder Kohlekraft – alles was bislang schädlich war, gibt es nun auch „nachhaltig“. Der neue Dokumentarfilm von Werner Boote deckt dreiste Lügen und Greenwashing-Strategien großer Konzerne auf.

Erfahren Sie mehr »
April 2018

DATEN – Das Öl des 21. Jahrhunderts?

5. April | 19:00 - 21:00

Daten und der Rohstoff Öl – ein Vergleich, den Politiker, Wissenschaftler und Journalisten weltweit immer wieder bemühen. Doch inwiefern ist er überhaupt berechtigt? Und vor allem: Was kann man aus einem Jahrhundert des Öls für ein Jahrhundert der Daten lernen? Buchvorstellung und Gespräch mit dem Digitalexperten Malte Spitz.

Erfahren Sie mehr »

Seminar Social Media Kommunikation | Halle

6. April | 10:00 - 16:00

Im Workshop lernen die Teilnehmenden, wie unterschiedliche Zielgruppen online kommunizieren und wie diese Nutzerinnen und Nutzer erreicht werden können.

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen