Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wer wir sind – Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein

19. Februar | 19:30 - 21:00

Wer wir sind
Die Erfahrung, ostdeutsch zu sein.

Buchvorstellung mit Jana Hensel und Wolfgang Engler

30 Jahre nach der friedlichen Revolution steht die Frage wieder groß im Raum. Wer sind diese Ostdeutschen?, fragt sich die Öffentlichkeit nicht zuletzt seit Pegida, NSU und den Wahlerfolgen der AfD. Sind sie Antidemokraten, Fremdenfeinde, unverbesserliche Ostalgiker? Mit der Journalistin und Autorin Jana Hensel (u.a. „Zonenkinder“) und dem Publizisten Wolfgang Engler stellen sich zwei herausragende Stimmen des Ostens in einem Streitgespräch jenseits von Vorurteilen und Klischees der Frage nach der ostdeutschen Erfahrung.

Ihre gemeinsame These ist, dass diese spezifische Erfahrung „vielleicht am besten mit Heimatlosigkeit zu beschreiben ist, mit einem Unbehaustsein, das viele Facetten kennt. Das sich nicht jeden Tag übergroß vor einem aufstellt, aber das immer spürbar ist, nie weggeht.“ – Trifft diese Annahme tatsächlich für alle Generationen zu? Gemeinsam mit dem Publikum wollen wir mit Jana Hensel und Wolfgang Engler über das Buch und seine Thesen ins Gespräch kommen und diskutieren.

Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit der Stadtbibliothek Magdeburg.

Details

Datum:
19. Februar
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Stadtbibliothek Magdeburg
Breiter Weg 109
Magdeburg, Deutschland
Webseite:
http://www.magdeburg-stadtbibliothek.de/seite/98014/zentralbibliothek.html