Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

StreitBar #3: Moderner Feminismus zwischen Frauenförderung, Quote und Genderdiversität

1. September | 19:00 - 21:00

StreitBar #3
Moderner Feminismus zwischen Frauenförderung, Quote und Genderdiversität

Kommt ein Zeitalter ohne Geschlecht?

In den letzten Jahren hat die Diversitätsdebatte im Geschlechterdiskurs eine neue und diffizile Dynamik gewonnen, indem die Kategorie Geschlecht einerseits in Frage gestellt wird und damit Identitätsfindungsprozesse freier geworden sind. Andererseits ist die Dualität zwischen Mann und Frau realpolitisch und biologisch nicht überwunden. Das dritte Geschlecht ist etabliert und die Genderforschung geht mitweilen weit darüber hinaus und spricht von einer Vielzahl von Geschlechtern. Die Freiheit von Einzelnen sich selbst neu zu erfinden, kollidiert mit der Suche nach Orientierung für Heranwachsende und konterkariert möglicherweise die herkömmliche Frauenförderung. Ist dies ein politisch aufzulösender Widerspruch? Welchen Nutzen haben Quoten, die Frauen gleichberechtigt beteiligen wollen? Müssen Mädchen und auch Jungen nicht mehr explizit gefördert werden? Kollidieren Vorstellungen von feministischer Gerechtigkeit wie Gender Budgeting mit dem wissenschaftlichen Diskurs der Diversität von Geschlecht?

Über diese Fragen wollen wir mit Respekt und Neugier streiten. Eingeladen sind Stefanie Lohaus (Journalistin, Mitherausgeberin des Missy Magazins) und Prof. Dr. Zümrüt Gülbay-Peischard (Juristin, Gleichstellungsbeauftragte der Hochschule Anhalt, angefragt). Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Inès Brock.

Details

Datum:
1. September
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , ,

Veranstaltungsort

Hafenmeister und Docks
Pfälzer Ufer 4
Halle (Saale), Deutschland