Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Roßla | Und plötzlich waren sie weg! Film zum Bienensterben

31. Januar | 18:00 - 20:30

Es gibt Einzelgänger, Riesen, Winzlinge, Arbeitssame und Mörder unter ihnen: Mehr als 550 Bienenarten sind in Europa heimisch. Der Dokumentarfilm „Biene Majas wilde Schwestern“ (45 min) stellt die Lebensräume und unglaubliche Vielfalt der Wildbienen in unserer Region vor, denn Insekten spielen eine enorm wichtige Rolle in unserem Nahrungskreislauf.

Ein Großteil unserer Lebensmittel kann nur dank der unglaublichen Bestäubungsleistung durch Bienen und wilde Insekten entstehen. Diese Abhängigkeit ist jedoch den wenigsten bewusst. Deshalb ist auch kaum bekannt, dass sich der Insektenbestand in den letzten 40 Jahren um 80 (!) Prozent verringert hat. Doch wenn Bienen, Hummeln und Schmetterlinge in Zuge des Artensterbens verschwinden, bestäubt niemand unsere Pflanzen und unsere Vogelwelt findet kaum noch Nahrung.

Nach dem Film sprechen wir mit Max Baumann (wesensgemäße Bienenhaltung Kleinfolgenreich e.V. und Immenhort e.V.) über Bienensterben, aktuelle Bedrohungen und fragen was jede*r Einzelne tun kann, um Insekten beim Überleben zu unterstützen und welche Rolle politische Entscheidungen dabei spielen.

 

Donnerstag | 31. Januar 2019 | 18:00 Uhr
Biosphärenreservat Südharz
Hallesche Straße 68a | OT Roßla

Eintritt frei

Details

Datum:
31. Januar
Zeit:
18:00 - 20:30
Veranstaltung-Tags:
, , , , , , ,

Veranstaltungsort

Biosphärenreservat Südharz
Hallesche Straße 68a
OT Roßla,