Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ABGESAGT: Plastikatlas-Workshop für Multiplikator*innen

4. April | 10:00 - 17:00

Absage der Veranstaltung

Wegen der Corona-Pandemie und den empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen auf Bundes- und Länderebene haben wir uns entschieden, unsere Veranstaltungen abzusagen, um potentielle Ansteckungsmöglichkeiten reduzieren.

Wir sind bestrebt, den Plastikatlas-Workshop für Multiplikator*innen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben oder als Webangebot anzubieten. Ersatztermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wir bitten um Ihr Verständnis und laden Sie in der Zwischenzeit ein, unsere digitalen Angebote und vergangene Veranstaltungsmitschnitte zu nutzen.

Bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße aus der Heinrich-Böll-Stiftung

Videovorschlag: 5-minütiges Kurzinterview zum Plastikatlas – Böll-Vorständin Barbara Unmüßig zur Recycling-Lüge

 

 

ABGESAGT: Plastikatlas-Workshop für Multiplikator*innen

„Eine Welt ohne Plastik ist eine Vision, für die es sich lohnt zu streiten. Denn Plastik ist ein Thema, das jeden und jede von uns etwas angeht und bewegt.“ So steht es im Vorwort zum Plastikatlas, den die Heinrich-Böll-Stiftung zusammen mit dem BUND im Juni 2019 herausgebracht hat.

Wir suchen Mitstreiter*innen, die sich in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen in ihren Netzwerken dafür einsetzen, dass die Menschen ein besseres Verständnis der Plastikkrise erhalten. Ein Verständnis vom Umfang der Krise, von den vielfältigen negativen Auswirkungen, den trügerischen Auswegen, aber auch von den spannenden Lösungsvorschlägen aus aller Welt. Wir laden Sie und euch daher herzlich ein zum Plastikatlas-Workshop für Multiplikator*innen.

Wer?
Aktivist*innen, Engagierte, Interessierte, Lehrer*innen, Jugendleiter*innen…  und alle, die sich für die Plastikkrise interessieren, die Freude daran haben, Wissen weiter zu geben, alle, die sich für Zero-Waste-Lösungen stark machen und dabei andere überzeugen und mitnehmen wollen.

Was und wie?
Im Workshop werden die unterschiedlichen Themenschwerpunkte des Plastikatlas vorgestellt und eingehend erläutert. Die Fragen der Teilnehmer*innen zum Thema werden behandelt, häufig wiederholte Argumente der Plastiklobby werden besprochen und bewertet. Außerdem wird ein kurzer Blick in die plastikfreie Zukunft gewagt.

Wann und wo?
Samstag | 04. April 2020 | 10-17 Uhr
Pöge-Haus | Hedwigstraße 20 | 04315 Leipzig
Für Erfrischungen und einen Mittagsimbiss ist gesorgt.

Wo anmelden?
Bis zum 22.03.2020 kostenfrei anmelden über den Anmelde-Button: https://calendar.boell.de/de/event/der-plastikkrise-entgegentreten-den-plastikatlas-erklaeren-koennen


Workshopleitung
Kai Schächtele, Jounalist, Moderator, Projektleiter des Plastikatlas

Es werden weitere Termine an anderen Orten angeboten. Falls dieser Termin nicht passt, melden Sie sich, meldet ihr euch bitte bei Annette Kraus (kraus@boell.de), vielleicht finden wir einen in der Nähe.

Ausschlussklausel
Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechten Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, antimuslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen und Symboliken in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Details

Datum:
4. April
Zeit:
10:00 - 17:00
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,