Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

«Paix pour l’enfance» – Für eine Kindheit in Frieden

22. November | 19:30 - 21:00

Vortrag von Junior Nzit

Früher war Junior Nzita selbst Kindersoldat im Bürgerkrieg – heute engagiert er sich als UN-Sonderbotschafter für die Ächtung der Mobilisierung von Kindersoldaten. Nach wie vor werden weltweit rund 250.000 Kinder als Soldaten rekrutiert und zum kämpfen gezwungen. Mit seiner Organisation „Paix pour l’enfance“ begleite Junior Nzita die Reintegration von Betroffenen in der Demokratischen Republik Kongo. Als diesjähriger Preisträger des Bremer Friedenspreises berichtet er über seine persönliche Geschichte sowie über seine Perspektive auf globale Zusammenhänge, z.B. von Waffenexporten und Krieg.

Une présentation par Junior Nzita

Junior Nzita a été lui-même un enfant soldat. Il lutte aujourd’hui en tant qu’ambassadeur de bonne volonté de l’ONU pour une interdiction du recrutement d’enfants dans les conflits armés.
Environ 250.000 enfants sont toujours utilisés dans les combats militaires de par le monde.
A travers son association «Paix pour l’enfance», Junior Nzita s’est engagé pour la réintégration des personnes concernées au Congo (RDC). A Halle, le récipiendaire du prix de la paix de la ville de Bremen de 2017 va parler de sa propre expérience, tout en l’insérant dans une perspective plus globale d’exportation d’armes et de guerres.

Eine Veranstaltung des Friedenskreis Halle e.V. im Rahmen der Ökumenischen Friedensdekade, in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und dem deutschen Zweig des Internationalen Versöhnungsbunds. Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.

Details

Datum:
22. November
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Alte Jugendherberge
August-Bebel-Straße 48a
Halle,