Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lunch Lecture: Wenn Toleranz sich selbst abschafft

8. Mai | 12:30 - 13:30

Lunch Lecture: Wenn Toleranz sich selbst abschafft – Zu den Grenzen reiner Toleranz in demokratischen Gesellschaften

Müssen Demokratien jede Meinung, Haltung und Handlung gleichermaßen tolerieren oder ist es gerade in Krisenzeiten für demokratische Gesellschaften notwendig die Grenzen ihrer Toleranz aushandeln?

Im Gespräch mit Herbert Marcuses klassischen Text der Sozialtheorie zur „repressiven Toleranz“ wird die Lunch Lecture einen Blick auf die gegenwärtigen gesellschaftlichen Konfliktlinien und Spannungsfelder um den Begriff der Toleranz am Beispiel der aktuellen Debatten um Geschlecht und sexuelle Vielfalt werfen.

Constanze Stutz, Projekt FEM Power
08.05.2019 | 12.30 – 13.30 Uhr | Gartenhaus
Hochschule Merseburg Eberhard-Leibnitz-Str. 2 06217 Merseburg

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Das Geschlecht der Digitalisierung – zu gesellschaftlichen Transformationsprozessen zwischen Empowerment und Verletzbarkeit“ von FEM Power der Hochschule Merseburg und der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die durch beleidigende, sexistische, rassistische, nationalistische, antisemitische, anti-muslimische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Gleiches gilt für Personen, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder die sind oder bereits in der Vergangenheit durch derartiges Verhalten in Erscheinung getreten sind.

Details

Datum:
8. Mai
Zeit:
12:30 - 13:30
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,

Veranstaltungsort

Hochschule Merseburg
Eberhard-Leibnitz-Str. 2
Merseburg,