Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Libyen: Vorhölle Europas statt Dubai am Mittelmeer

30. Januar | 19:00 - 20:00

Vorhölle Europas statt Dubai am Mittelmeer. Zur Lage in Libyen

In Libyen haben sich die hohen Erwartungen an den „Arabischen Frühling“ nicht erfüllt. Mangelnde öffentliche Sicherheit, schwierige wirtschaftliche Verhältnisse und schlechte Versorgung mit Bargeld, Strom oder Gesundheitsdiensten prägen die Lage. Humanitäre Not trifft vor allem Migrant*innen und Flüchtlinge, von denen viele den Weg nach Europa suchen. Der Vortrag zur Lage in Libyen geht auch auf Hintergründe der anhaltenden Krise im Land ein und möchte zudem auf kleine Zeichen der Hoffnung hinweisen.
Daniel Zakrzewski hat an der MLU Halle Islamwissenschaft, Geschichte und Politikwissenschaft studiert und promoviert jetzt an der Universität Marburg. Er arbeitete von Sommer 2016 bis Sommer 2018 an der Deutschen Botschaft Tripolis, überwiegend von Tunis aus.
Moderation: Christoph Carmesin

Eine Veranstaltung des Orientalischen Instituts in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt im Rahmen der Reihe „Nahostdebatten“.

Details

Datum:
30. Januar
Zeit:
19:00 - 20:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Hörsaal XII, Löwengebäude