Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ist die Postwachstumsbewegung offen für rechts? | Halle

21. Oktober 2016 | 19:00 - 21:00

Vortrag & Gespräch

Kritik an TTIP, am grenzenlosen Wachstum, die Forderung nach Bürgerentscheiden und die Orientierung auf lokale Wirtschaftskreisläufe – ein linkes Projekt der Postwachstumsbewegung? Keinesfalls, denn mittlerweile greifen rechte Strömungen diese emanzipatorischen Ideen erfolgreich auf. Sie mobilisieren zu Anti-TTIP Demonstrationen, setzen sich für vermeintlich mehr Meinungsfreiheit ein und fordern mehr Mitbestimmung der Bürger*innen.

Im Vortrag werden gemeinsame Themen dargestellt und im Hinblick auf die Strategie der Neuen Rechten analysiert. Anschließend geht es darum, die Ziele beider Bewegungen herauszuarbeiten und gegenüber zu stellen.

Wir wollen ausreichend Raum für gemeinsamen Austausch und Gespräch geben. Eine gemeinsame Veranstaltung des Konzeptwerks neue Ökonomie und der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt im Rahmen des Trotzdem! Festival der gelebten Solidarischen Ökonomien und der Reihe „Das gute Leben für alle – Klimagerechtigkeit – Postwachstum – Bewegungsfreiheit“.

Freitag | 21.10.16 | 19:00 Uhr
Café Feez in der K&K Passage | Franckestraße 1 | Halle
Eintritt frei

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Details

Datum:
21. Oktober 2016
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Café Feez
Franckestraße 1
Halle,