Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachtag zu sozial gerechter Beschaffung von Arbeitskleidung

23. April | 9:15 - 15:30

Von Küchenschürze bis Blaumann | Faire Arbeits- und Dienstkleidung in der öffentlichen Beschaffung
– Anmeldung siehe unten –

Die Verwendung von ökologischen und sozialen Kriterien ist in Ausschreibungen für Textilien bei der öffentlichen Beschaffung in der praktischen Umsetzung nicht immer leicht.

Was bedeuten die neuen gesellschaftlichen und rechtlichen Anforderungen konkret für BeschafferInnen und bietende Unternehmen? Welche Möglichkeiten gibt es, im Rahmen des geltenden Rechts auf faire /nachhaltige Produktionsbedingungen mit Beschaffungsaufträgen hinzuwirken? Was benötigen die potentiellen AuftragnehmerInnen, um sich auf die veränderte Nachfrage einstellen zu können? Welche Sozialsiegel und Zertifizierungen sind im Bereich Textilien glaubwürdig?

Bei dem Fachtag wird MitarbeiterInnen von Behörden, Verwaltungen und anderen Institutionen, Unternehmen sowie HändlerInnen die Möglichkeit gegeben, diese Fragen in Fachvorträgen und praxisorientierten Workshops von ExpertInnen zu erörtern und miteinander in den Austausch zu treten.

Moderation: Christel Riemann-Hanewinckel
Stadthaus, Großer Saal
Agenda 23.04.2018

Ankommen und Willkommenskaffee

09:15 Uhr
Begrüßung,
Überblick und Organisatorisches
Grußwort Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand

9.40 Uhr
„Blick über den Tellerrand“
Arne Lietz (SPD-Abgeordneter im EU-Parlament)
Olaf Meister (Bündnis 90/DIE GRÜNEN Landtag Sachsen-Anhalt)

10:20 Uhr
Rechtliche Rahmenbedingungen und Möglichkeiten zu sozial gerechten Ausschreibungen
Christina Meincke (Rechtsanwälte Meincke Bienmüller)

10:50 Uhr
Den Siegeldschungel lichten – die Onlineplattform Kompass Nachhaltigkeit für die Beschaffung nutzen
Ann-Kathrin Voge (Engagement Global g GmbH)

11:20 Uhr
Kaffeepause

11.30 Uhr
Praxisbeispiel: Modellbeschreibung zu sozial gerechter Beschaffung in der Stadt Bonn
Marie-Luise Lämmle (FEMNET e.V.)
Susanne Hilsdorf, Stadt Bonn

12:00 Uhr
Praxisbeispiel Unternehmen
Annet Baldus – Qualitätsmanagement/Nachhaltigkeit bei Bierbaum-Proenen GmbH & Co. KG
Nils Lebioda,- Friedrich- die Wetterschutz-Profis

12:45 Uhr
Mittagessen
Ausstellung mit Fair gehandelter Arbeitskleidung von Bierbaum-Proenen, Friedrich- die Wetterschutz-Profis und SKEW

13:45 Uhr
Workshop-Phase: Gemeinsame Erarbeitung einer konkreten Ausschreibung für Textilien
Zwei parallele Workshops mit zwei verschiedenen ausgewählten Produktausschreibungen
Ann-Kathrin Voge (Engagement Global)
Christina Meincke (Rechtsanwälte Meincke Bienmüller)
Marie-Luise Lämmle (FEMNET e.V.), Susanne Hilsdorf, Stadt Bonn

15:15 -15.30 Uhr
Verabschiedung

Anmeldung
Ulrike Eichstädt, Friedenskreis Halle e.V.,
Große Klausstraße 11, 06108 Halle
eichstaedt [at] friedenskreis-halle.de, Tel. 0345 27980759

Eine Veranstaltung im Rahmen der Fashion Revolution Week 2018

VeranstalterInnen: Friedenskreis Halle e.V. in Kooperation mit der Stadt Halle, Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt e.V., SKEW- Servicestelle Kommunen in der Einen Welt , Projektgruppe Fairtrade-Town Halle

Weitere Informationen: http://fairtrade-halle.de/component/jem/event/16-fachtag2-nachhaltige-beschaffung-textilien-für-öffentliche-verwaltung.html

Details

Datum:
23. April
Zeit:
9:15 - 15:30
Veranstaltung-Tags:
, , , ,

Veranstaltungsort

Stadthaus | Kleiner Saal
Marktplatz 2
Halle,