Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Exkursion: Das grüne Gold der Einheit – Teilungsgeschichte und Naturwunder im Nationalpark Harz und auf dem Brocken

10. September | 8:45 - 16:30

Das grüne Gold der Einheit –
Teilungsgeschichte und Naturwunder im Nationalpark Harz und auf dem Brocken

Anlässlich des 30jährigen Jubiläums des Nationalparkprogramms laden wir nicht nur am 9. September zu der spannenden Online-Diskussion “Das grüne Gold der Einheit – 30 Jahre Nationalpark-Programm” mit Prof. Dr. Michael Succow, Prof. Dr. Claudia Dalbert und Dr. Franziska Tannenberger ein, sondern wollen uns auch an die Orte begeben, die im Rahmen des Programms gegründet und entwickelt wurden. In Sachsen-Anhalt und Niedersachsen laden wir deshalb zu einer Exkursion in den Nationalpark Harz ein.

Der höchste Berg Nord- und Mitteldeutschlands – der Brocken – blickt nicht nur auf eine sagenhafte Vergangenheit zurück, sondern auch auf eine wechselvolle Teilungserfahrung und auf eine ökologische Erfolgsgeschichte im Zuge der deutschen Einheit.

Begleitet uns auf eine Brockenbahnreise in die jüngste Vergangenheit, als der Brocken Sperrgebiet war und am höchsten Punkt ein Stasigebäude stand. Als hier der Eiserne Vorhang Landschaft und Menschen unbarmherzig trennte und weder von Ost noch von West eine Begehung möglich war. Wandert mit uns durch den jungen Nationalpark, der im Zuge des Nationalparkprogramms im Jahre 1990 von Prof. Michael Succow und seinem Team auf den Weg gebracht wurde und jetzt Sachsen-Anhalt und Niedersachsen verbindet. Und schaut Euch vor Ort an, wie sich der Wald im Harz derzeit, unter dem Eindruck von Dürre und Klimakrise, verändert und wie er sich perspektivisch als Wildniswald entwickeln wird.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit dem Nationalpark Harz und der Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen.

Donnerstag, 10.09.2020
8:45 Uhr – 16:30 Uhr

Programm:

8:45 Uhr 
Treffpunkt: Bahnhof Wernigerode– Einstieg in die Brockenbahn
9:10 Uhr
Abfahrt aus Wernigerode mit der Brockenbahn auf den Brocken, Einstimmung auf Nationalparktour mit Tourguide
11:00 Uhr bis 13:30 Uhr
Besichtigung des Brockengartens und des Brockenhauses gemeinsam mit Uwe Wegener – der „Vater der Harzer Bergwiesen“ war maßgeblich an der Gründung des Nationalparks Harz im Jahr 1990 beteiligt – und Heike Albrecht, Leiterin des Nationalpark-Besucherzentrums TorfHaus. Im Anschluss gemeinsames Mittagessen.
13:30 – 16:30 Uhr
Abstiegswanderung zu Fuß (ca. 1,5 Stunden) zum Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus mit Einblick in die aktuelle Waldentwicklung im Schutzgebiet bzw. Moorbesichtigung
16:30 Uhr
Rückfahrt zum Bahnhof Wernigerode via Shuttle oder Busfahrt zum Bahnhof Bad Harzburg

Nur mit Anmeldung an: anmeldung@boell-sachsen-anhalt.de
Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie ein vegetarisches/veganes Mittagessen möchten und ob Sie den Busshuttle zurück an den Ausgangsort Wernigerode nutzen möchten.
Teilnahmegebühr: 15 Euro/10 Euro ermäßigt (enthält Hinfahrt mit der Brockenbahn, gemeinsames Mittagessen, Eintritt in die besuchten Nationalparkhäuser, Kaffeetrinken im Nationalparkhaus TorfHaus und Rückfahrt mit dem Busshuttle nach Wernigerode)

Hinweis:
Die Fahrt mit der Brockenbahn und die Besichtigungen auf dem Brocken sind für Rollstuhlfahrende barrierefrei zugänglich. Für die leichte Abstiegswanderung zu Fuß (etwa 1,5h)  ist etwas Kondition und Trittsicherheit nötig.

In enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen findet diese Exkursion entsprechend der aktuellen Corona-bedingten Vorgaben statt. Dies gilt insbesondere für die Gruppengröße (beschränkte Zahl an Teilnehmenden). Die Teilnehmenden erhalten dazu rechtzeitig vor Beginn entsprechende Hinweise.

 

Details

Datum:
10. September
Zeit:
8:45 - 16:30
Veranstaltung-Tags:
, , , , ,