Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

EUROPA – Was zu tun ist!

18. Dezember | 16:00 - 18:00

EUROPA – Was zu tun ist!
Vortrag und Diskussion mit Sven Giegold

Der Eurobarometer 2018 macht es deutlich: Die allgemeine Zustimmung zum Projekt Europa steigt. Nachdem der Brexit einstige Selbstverständlichkeiten infrage gestellt hat, zeigt sich nun unter Europas Bürgerinnen und Bürgern ein neues Rekordhoch, was die Zustimmung zur EU angeht. Die meisten der Befragten sind überzeugt davon, dass ihr Land von der Mitgliedschaft in der Union profitiert.

Es gilt dieses politische Zeitfenster sinnvoll zu nutzen und die Europäische Union so zu gestalten, dass sie eine starke Antwort auf die Fragen unserer Zeit sein kann. Wie bekommen wir mehr sozialpolitische Aspekte auf die Agenda? Was muss passieren, damit sich die Grenzen im Schengen-Raum wieder öffnen? Wie soll ein vertieftes Europa aussehen und worauf müssen wir dafür auf nationalstaatlicher Ebene verzichten?

Sven Giegold ist Wirtschafts- und Umweltpolitiker und sitzt seit 2009 für Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Europäischen Parlament. Auf dem letzten Parteitag bekam er das beste Wahlergebnis und ist gemeinsam mit Ska Keller Teil des Spitzenkandidatenduo der GRÜNEN für die anstehende Europawahl. Er berichtet jenseits aller Unkenrufe von europäischen Erfolgsgeschichten und diskutiert seine Vorstellungen, Lösungsmöglichkeiten und Vorschläge für ein stärkeres, humanitäreres Europa mit dem Publikum.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und europäische Politik der MLU Halle.

Details

Datum:
18. Dezember
Zeit:
16:00 - 18:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstaltungsort

Hörsaal 1
Steintor Campus, Adam-Kuckoff-Str. 35
Halle (Saale),