Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Dahin, wo der Pfeffer wächst

23. September | 17:00 - 18:00

Dahin, wo der Pfeffer wächst – Streitpunkt Rückkehr in anhaltende Konflikte

Der Erfolg deutscher Migrationspolitik bemisst sich neuerdings offenbar an der Zahl jener, die man wieder los wird. Asylrechtsverschärfungen, die zu weniger Rechten für Asylsuchende und stärkeren Durchgriffsrechten des Staates führen, beschäftigen Bund und Länder. Politiker profilieren sich mit Versprechen, tatkräftig abzuschieben und so für „Ordnung“ zu sorgen.

Wer verlangt, man möge abgelehnte Asylbewerber doch dahin schicken, „wo der Pfeffer wächst“, macht sich kein Bild von der tatsächlichen Härte einer Abschiebung. Wenig interessiert zudem, was mit Abgeschobenen in ihren Herkunftsländern passiert, wie sie dort leben oder überleben und ob die Unterstützung “freiwilliger Rückkehr” zu nachhaltigem Erfolg führt. Die Perspektiven eingewanderter Menschen bleiben in der ganzen Debatte weitgehend ungeachtet.

In unserer Veranstaltung wollen wir ausgehend von der Publikation der Heinrich Böll Stiftung (hbs) zum Thema, mit Kirsten Maas-Albert (Referatsleitung Afrika der hbs Berlin) sowie mit Personen, die eine Flucht hinter sich haben, über die Perspektiven des Bleibens und die Realitäten einer Rückkehr in vom Krieg geplagte Länder sprechen.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Stadt Halle im Rahmen der bundesweiten Eröffnung der Interkulturellen Wochen 2019.

Details

Datum:
23. September
Zeit:
17:00 - 18:00

Veranstaltungsort

Marktplatz Halle
Marktplatz
Halle (Saale), Deutschland