Schulen in der DDR

Langes gemeinsames Lernen und die polytechnische Ausrichtung gelten auch heute noch bei vielen als modern. Andererseits darf man die starke ideologische Indoktrination (Fahnenappell, Staatsbürgerkunde) und Militarisierung (Wehrlager) nicht außer Acht lassen. Lassen sich diese beiden Seiten getrennt voneinander betrachten?
19. Mai 2011, 19.00 Uhr, Magdeburg

Leseland DDR

Die DDR wird oft als Leseland bezeichnet, ein Land, in dem Literatur und Bücher eine besondere Rolle spielten und viel gelesen wurde. Was machte Literatur für DDR-BürgerInnen so interessant? Wurde tatsächlich mehr gelesen als in anderen Ländern?
14. April 2011, 19.00 Uhr, Magdeburg

Leseland DDR

Die DDR wird oft als Leseland bezeichnet, ein Land, in dem Literatur und Bücher eine besondere Rolle spielten und viel gelesen wurde. Was machte Literatur für DDR-BürgerInnen so interessant? Wurde tatsächlich mehr gelesen als in anderen Ländern?
12. April 2011, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

Ausländer in der DDR

Ausländer in der DDR waren meist ArbeiterInnen, die im Rahmen von Regierungsabkommen mit anderen sozialistischen Staaten in der DDR arbeiteten. Wie sah der Alltag von AusländerInnen aus? Wie haben DDR-BürgerInnen ihre Anwesenheit wahrgenommen? Gab es eine Begegnung auf Augenhöhe?
22. März 2011, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

Ausländer in der DDR

Ausländer in der DDR waren meist ArbeiterInnen, die im Rahmen von Regierungsabkommen mit anderen sozialistischen Staaten in der DDR arbeiteten. Wie sah der Alltag von AusländerInnen aus? Wie haben DDR-BürgerInnen ihre Anwesenheit wahrgenommen? Gab es eine Begegnung auf Augenhöhe?
03. März 2011, 19.00 Uhr, Magdeburg

Schulen in der DDR

Langes gemeinsames Lernen und die polytechnische Ausrichtung gelten auch heute noch bei vielen als modern. Andererseits darf man die starke ideologische Indoktrination (Fahnenappell, Staatsbürgerkunde) und Militarisierung (Wehrlager) nicht außer Acht lassen. Lassen sich diese beiden Seiten getrennt voneinander betrachten?
01. März 2011, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

Das Wirtschaftssystem der DDR

Die Zerstörungen des Krieges und erhebliche Reparationsleistungen waren keine besonders guten Startbedingungen für die Wirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone. Im Gegensatz zur Bundesrepublik im Westen gab es keine großzügige Unterstützung durch die Alliierten.War die DDR unter diesen Bedingungen ökonomisch auf Dauer überlebensfähig?
08. Februar 2011, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

Das Wirtschaftssystem der DDR

Die Zerstörungen des Krieges und erhebliche Reparationsleistungen waren keine besonders guten Startbedingungen für die Wirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone. Im Gegensatz zur Bundesrepublik im Westen gab es keine großzügige Unterstützung durch die Alliierten.War die DDR unter diesen Bedingungen ökonomisch auf Dauer überlebensfähig?
20. Januar 2011, 19.00 Uhr, Magdeburg

Umweltpolitik in der DDR

Obwohl der Umweltschutz in der DDR verfassungsrechtlich verankert war, gab es kaum umweltpolitische Maßnahmen – andere politische Zielvorgaben hatten Priorität. Welche Auswirkungen hatte die Planwirtschaft auf die Umwelt? Wie wurde mit Umweltschäden umgegangen? Wie reagierten die Betroffenen?
18. Januar 2011, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

„Aufbruch der Demokratie 1989/1990 – 2010“

Zum Ende des Jubiläumsjahres “20 Jahre Reformhaus Halle – Haus der Bürgerbewegung“ laden wir gemeinsam mit dem Friedenskreis Halle im Rahmen der Ausstellung “Aufbruch der Demokratie” zu einer Lesung mit halleschen Autoren und Zeitzeugen.
9. Dezember 2010, 19.00 Uhr, Halle