Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt

Globalisierung

  • Ressourcenreichtum Afrikas

    Der afrikanische Kontinent ist reich an natürlichen, nicht erneuerbaren Ressourcen. Der Abbau fossiler Energieträger zieht häufig erhebliche soziale und ökologische Probleme nach sich, wie Korruption, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen.
    Mittwoch, 28. Mai 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Asiens Ressourcenreichtum: Ein Konfliktrisiko?

    Asien verfügt über immense Rohstoffvorkommen, gleichzeit steigt die Konsumnachfrage der wachsenden Mittelschicht. Darunter leidet insbesondere die ländliche Bevölkerung, die vielfach im Berbau beschäftigt ist. Wir sprechen über die ökologischen und sozialen Konflikte.
    Mittwoch, 23. April 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Ressourcenkonflikte

    Nahezu alle Gebrauchsgegenstände im Alltag basieren auf mineralischen Rohstoffen. Viele dieser natürlichen Ressourcen kommen aus Afrika, Lateinamerika und Asien. Hier werden sie oftmals nicht nur unter lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen gewonnen, sondern ihr Abbau durch große, multinationale Konzerne sorgt auch für kriegerische Auseinandersetzungen und immense Umweltschäden. In unserer Veranstaltungsreihe “Ressourcenkonflikte” beschäftigen wir uns mit diesen Problemen und mit zivilen Konfliktlösungsmöglichkeiten.

    weiterlesen...
  • Toxic City

    Wohin wandert eigentlich ihr alter Computer? Die Doku „Toxic City“ verfolgt die Lieferungen von entsorgten Elektrogeräten und deckt auf, wie Deutschland und andere wohlhabende Staaten in Afrika illegal Elektromüll entsorgen. Ein schmutziges Geschäft mit verheerenden Folgen.
    Montag, 10. März 2014, 20:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Die Wüste oder der Untergrund

    Kamerun ist eines der korruptesten Länder der Welt, geprägt von starken sozialen Gegensätzen, politischer Stagnation und einer hohen Arbeitslosigkeit. Welche Perspektiven haben junge Menschen unter diesen Bedingungen?
    Montag, 29. Januar 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Call me Kuchu

    Ein brandaktueller Film über den Versuch, das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda zu verschärfen. Der erste bekennende Schwule Ugandas wird im Zuge des Kampfes gegen das Gesetz ermordet. Im Filmgespräch geht es um die Situation von Homosexuellen in Uganda und der restlichen Welt.
    Montag, 7. Oktober 2013, 20:00 Uhr, Halle

    weiterlesen...
  • FAIRspekuliert?

    Darf man mit Nahrungsmitteln zocken? In einer Debatte mit Prof. Dr. Ingo Pies (MLU Halle) und David Hachfeld (Oxfam) widmen wir uns der Frage, welche Verantwortung die Finanzmärkte an Ernährungskrisen tragen.
    Mittwoch, 29. Mai 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Handel statt Almosen

    Mehr als eine Billion Dollar wurde seit den 1950er Jahren für Entwicklungshilfe ausgegeben, dennoch sind sich ExpertInnen einig: diese Form der Hilfe hat den meisten Menschen in den betroffenen Ländern nichts gebracht. Wir diskutieren über zukunftsfähige Modelle der Entwicklungszusammenarbeit.
    23. Mai 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Gas Monopoly

    Gas ist nicht nur ein Geschäft. Es ist Politik, Intrige und Emotion, ein Monopolyspiel nationaler und internationaler Eliten um Macht und Geld. Der Dokumentarfilm zeigt die Hintergründe und im Filmgespräch fragen wir, welche Alternativen es zu dieser Art der Energieversorgung gibt.
    Montag, 11. März 2013, 20:00 Uhr, Halle

    weiterlesen...
  • Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane

    Fischen wir unsere Meere leer? Der Dokumentarfilm „Die unbequeme Wahrheit über unsere Ozeane“ führt eindringlich vor Augen, wie die großen und kleinen Fischerei-Flotten die Weltmeere plündern. Im Anschluss laden wir zu einem Filmgespräch.
    29. Mai 2012, 19.00 Uhr, Magdeburg

    weiterlesen...
  • Fair kalkuliert?

    Fair Trade steht für gerechte, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine faire Bezahlung der Produzenten. Der Faire Handel hat sich von einem Nischenmarkt zu einem profitablen Marktsektor entwickelt, dessen Produkte nun auch in Supermärkten und Discountern verkauft werden.
    16. April 2012, 19.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Klimamigration

    Der Klimawandel zwingt Millionen Menschen zur Abwanderung. Als Mitverursacher trägt Europa Verantwortung für den Wandel des Klimas und damit auch für seine Folgen. Diskutiert werden Möglichkeiten, dem Klimawandel und seinen Folgen entgegenzuwirken und somit Menschen vor der Zwangsmigration zu bewahren.
    12. März 2012, 19.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Todesstaub

    In der Reihe Globale in Halle zeigt die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt den Film “Todesstaub”, der von einem Kriegsverbrechen erzählt: Dem Einsatz von Uranmunition im Irak, im Bosnienkrieg und im Kosovo.
    05. März 2012, 20.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Klima wandelt Migration

    Im Rahmen der ersten Veranstaltung unserer Reihe „Europa im Gespräch“ zeigen wir den Kurzfilm „Klima wandelt Migration“ der Grünen Europaabgeordneten Ska Keller und diskutieren mit ihr und dem Klimaexperten Jan Kowalzig (Oxfam Berlin) über die verheerenden Auswirkungen und politischen Handlungsmöglichkeiten.
    21. Februar 2012, 19.00 Uhr, Dessau

    weiterlesen...
  • „Globale Migration gehört zur Menschheit“

    Bericht zum Themenabend „Zukunft der Migration“, der am 17. Januar 2012 in den Franckeschen Stiftungen zu Halle mit Prof. Dr. Rita Süssmuth (Bundestagspräsidentin a.D.), Prof. Dr. Dietrich Thränhardt (Politikwissenschaftler) und Viola von Cramon (Mitglied des Bundestages) stattfand.

    weiterlesen...
  • Zukunft der Migration

    Offene Grenzen oder Abschottung – Migration gibt es schon seit Jahrtausenden. Aber erst im ‚Zeitalter der Migration‘ wird sie als umfassende politische und gesellschaftliche Herausforderung wahrgenommen. Wir laden zu einem Themenabend mit Prof. Dr. Rita Süssmuth, Prof. Dr. Dietrich Tränhardt und Viola von Cramon.
    17. Januar 2012, 18.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Politischer Umbruch im Jemen

    Der öffentlich bekundete Wille zum Wandel und zur Mitbestimmung zeigt ein neues, junges Gesicht des Jemen. In unserer zweiten Veranstaltung der Reihe ORIENTations fragen wir nach den Perspektiven dieses Landes.
    15. Juni 2011, 18.30 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Hunger im Überfluss

    Die Zahl der Hungernden in der Welt erhöht sich immer weiter und die Preise für Nahrungsmittel steigen. Die Folge sind auch soziale und politische Verwerfungen. Wir stellen den “Bericht zur Lage der Welt 2011″ vor und laden zur Diskussion.
    27. April 2011, 19.00 Uhr, Magdeburg

    weiterlesen...
  • Die ägyptische Revolution

    Nach dem Auftakt durch die tunesische Jasmin-Revolution stellt Ägypten das faszinierendste und zugleich hoffnungsvollste Beispiel für eine friedliche Revolution in der arabischen Welt dar. Wir werfen zum Auftakt der Reihe ORIENTations einen Blick hinter die “Kulissen”.
    27. April 2011, 18.30 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • ORIENTations

    Mit der Reihe ORIENTations wollen wir die im Frühjahr 2011 die arabische Welt erschütternden Ereignisse hintergründig beleuchten. In den Blick genommen werden jeweils einzelne Länder oder Ländergruppen, um den Unterschieden in lokalen Traditionen , Wirtschaftsstruktur oder auch politischen Systemen gerecht zu werden.

    weiterlesen...
  • Die wundersame Welt der Waschkraft

    In der Reihe Globale in Halle zeigt die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt den Film “Die wundersame Welt der Waschkraft”. Ein Dokumentarfilm, in dem sich Regisseur Hans-Christian Schmidt am Beispiel polnischer Wäscherinnen mit den Folgen von Mobilisierung und Flexibilisierung der Arbeit beschäftigt.
    6. Dezember 2010, 20.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Nach der Krise ist vor der Krise?

    Ist alles vorbei, alles überstanden und wieder gut? Ein Jahr nach dem – vermeintlichen – Höhepunkt der Wirtschaftskrise und angesichts eines ungeahnten Aufschwungs diskutieren Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft über die Lehren aus der jüngsten Krise.
    04. November 2010, 19.00 Uhr, Magdeburg

    weiterlesen...
  • Kinderrechte in Not

    Mitte Juli 2010 erkannte auch Deutschland als letztes westeuropäisches Land die UN-Kinderrechtskonvention an. Die Rechte der Konvention gelten für alle Minderjährigen, egal welcher Herkunft. Doch werden wirklich alle gleich behandelt?
    28. September 2010, 20.00 Uhr, Halle

    weiterlesen...
  • Die Zukunft der Globalisierung

    Der globale Countdown – so betitelte Christiane Grefe 2008 ihr Buch über die Zukunft der Globalisierung. Die Autorin liest aus ihrem Werk und stellt sich danach den Fragen des Publikums.
    13. Mai 2009, 20.00 Uhr, Magdeburg

    weiterlesen...
  • WeltMacht Geld

    Gemeinsam mit attac Halle spannen wir in einer Reihe aus Vorträgen, Film und Diskussionen über unser Finanzsystem einen thematischen Bogen von den Ursprüngen des Geldsystems bis zu möglichen Auswegen aus der aktuellen Finanzkrise.
    April bis Juni 2009, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Leben außer Kontrolle

    Im Rahmen der globalisierungskritischen Filmreihe “globale in Halle” zeigen wir einen Film über die Gefahren einer sich ausbreitenden Gentechnik. Im Anschluss findet ein Filmgespräch mit Christof Potthof, Gentechnik-Experte des Gen-ethischen Netzwerks, statt.
    06. April 2009, 20.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Monsanto – mit Gift und Genen

    Veranstaltung im Rahmen des Festivals “ueber Macht” über die Gefahren grüner Gentechnik und über die dubiosen Praktiken des Monsanto-Konzerns. Im Anschluss Filmgespräch mit Benedikt Haerlin von der Initiative “Save Our Seeds”.
    26. März, 19.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Kapital: Mensch – Das Geschäft mit der Arbeit

    Im Rahmen der “Globale in Halle” zeigen wir den Film “Kapital: Mensch”. Der Film begleitet drei Menschen – von Magdeburg über New York bis nach Sri Lanka – im globalen Arbeitsvermittlungsprozess.
    06. Oktober 2008, 20.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • The Yes Men

    Im Rahmen der “Globale in Halle” zeigen wir gemeinsam mit attac Halle den Film “The Yes Man”. Die Yes Men sind die nächste Generation von Politaktivisten, und selbst große Fernsehsender fallen auf ihre kühne Überzeichnung von Zielen der Welthandelsorganisation herein.
    01. September 2008, 20.00 Uhr, Halle

    weiterlesen...
  • Come to where the labor is

    Die Initiative Rauchzeichen widmet sich den Folgen des Tabakanbaus in Afrika. Dort fallen mehr als 200 000 Hektar Naturwald allein der Tabaktrocknung zum Opfer, auf den Tabakplantagen herrschen unmenschliche Arbeitsbedingungen.
    26. Mai 2008, 18.30 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen...
  • Vortrag und Film “Rauchzeichen”

    Die Initiative Rauchzeichen widmet sich den Folgen des Tabakanbaus in Afrika. Dort fallen mehr als 200 000 Hektar Naturwald allein der Tabaktrocknung zum Opfer.
    29. Juni 2007, 19.30 Uhr, Halle

    weiterlesen...