Ressourcenreichtum Afrikas

Der afrikanische Kontinent ist reich an natürlichen, nicht erneuerbaren Ressourcen. Der Abbau fossiler Energieträger zieht häufig erhebliche soziale und ökologische Probleme nach sich, wie Korruption, Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen.
Mittwoch, 28. Mai 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Asiens Ressourcenreichtum: Ein Konfliktrisiko?

Asien verfügt über immense Rohstoffvorkommen, gleichzeit steigt die Konsumnachfrage der wachsenden Mittelschicht. Darunter leidet insbesondere die ländliche Bevölkerung, die vielfach im Berbau beschäftigt ist. Wir sprechen über die ökologischen und sozialen Konflikte.
Mittwoch, 23. April 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Ressourcenkonflikte

Nahezu alle Gebrauchsgegenstände im Alltag basieren auf mineralischen Rohstoffen. Viele dieser natürlichen Ressourcen kommen aus Afrika, Lateinamerika und Asien. Hier werden sie oftmals nicht nur unter lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen gewonnen, sondern ihr Abbau durch große, multinationale Konzerne sorgt auch für kriegerische Auseinandersetzungen und immense Umweltschäden. In unserer Veranstaltungsreihe “Ressourcenkonflikte” beschäftigen wir uns mit diesen Problemen und mit zivilen Konfliktlösungsmöglichkeiten.

Toxic City

Wohin wandert eigentlich ihr alter Computer? Die Doku „Toxic City“ verfolgt die Lieferungen von entsorgten Elektrogeräten und deckt auf, wie Deutschland und andere wohlhabende Staaten in Afrika illegal Elektromüll entsorgen. Ein schmutziges Geschäft mit verheerenden Folgen.
Montag, 10. März 2014, 20:00 Uhr, Halle (Saale)

Die Wüste oder der Untergrund

Kamerun ist eines der korruptesten Länder der Welt, geprägt von starken sozialen Gegensätzen, politischer Stagnation und einer hohen Arbeitslosigkeit. Welche Perspektiven haben junge Menschen unter diesen Bedingungen?
Montag, 29. Januar 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Call me Kuchu

Ein brandaktueller Film über den Versuch, das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Uganda zu verschärfen. Der erste bekennende Schwule Ugandas wird im Zuge des Kampfes gegen das Gesetz ermordet. Im Filmgespräch geht es um die Situation von Homosexuellen in Uganda und der restlichen Welt.
Montag, 7. Oktober 2013, 20:00 Uhr, Halle

FAIRspekuliert?

Darf man mit Nahrungsmitteln zocken? In einer Debatte mit Prof. Dr. Ingo Pies (MLU Halle) und David Hachfeld (Oxfam) widmen wir uns der Frage, welche Verantwortung die Finanzmärkte an Ernährungskrisen tragen.
Mittwoch, 29. Mai 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Handel statt Almosen

Mehr als eine Billion Dollar wurde seit den 1950er Jahren für Entwicklungshilfe ausgegeben, dennoch sind sich ExpertInnen einig: diese Form der Hilfe hat den meisten Menschen in den betroffenen Ländern nichts gebracht. Wir diskutieren über zukunftsfähige Modelle der Entwicklungszusammenarbeit.
23. Mai 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Gas Monopoly

Gas ist nicht nur ein Geschäft. Es ist Politik, Intrige und Emotion, ein Monopolyspiel nationaler und internationaler Eliten um Macht und Geld. Der Dokumentarfilm zeigt die Hintergründe und im Filmgespräch fragen wir, welche Alternativen es zu dieser Art der Energieversorgung gibt.
Montag, 11. März 2013, 20:00 Uhr, Halle