Migration – Zwischen Traum und Realität

Wanderungen und Wandlungen prägten stetig das Leben und die Existenz der iberoamerikanischen Völker. Wie lässt sich eine Willkommenskultur in Deutschland etablieren, die eine vorurteilsfreie, gerechte und vor allem vielfältige Gesellschaft ermöglicht?
Mittwoch, 19. Juni 2013, 20:00 Uhr, Halle (Saale)

Knowledge is the Beginning

Der preisgekrönte Dokumentarfilm des Regisseurs Paul Smaczny zeigt die Geschichte des West-Eastern Divan Orchestras, in dem junge Araber und Juden gemeinsam auftreten und leben – ein leidenschaftliches Plädoyer für Dialog und friedliche Zusammenarbeit im Nahen Osten.
Mittwoch, 29. Mai 2013, Halle (Saale)

WORK HARD – PLAY HARD

Der Dokumentarfilm “WORK HARD – PLAY HARD” zeigt die (Selbst-)Ausbeutung von ArbeitnehmerInnen in der modernen Arbeitsgesellschaft. Wer bleibt unter diesen Bedingungen zurück und wie gelingt es, eine inklusive Arbeitsgesellschaft zu schaffen – dies fragen wir im Filmgespräch.
28. Mai 2013, 18:00 Uhr, Magdeburg

WORK HARD – PLAY HARD

Der Dokumentarfilm “WORK HARD – PLAY HARD” zeigt die (Selbst-)Ausbeutung von ArbeitnehmerInnen in der modernen Arbeitsgesellschaft. Wer bleibt unter diesen Bedingungen zurück und wie gelingt es, eine inklusive Arbeitsgesellschaft zu schaffen – dies fragen wir im Filmgespräch.
14. Mai 2013, 19:00 Uhr, Dessau-Roßlau

Alle willkommen – Freiwilligenmanagement mit Qualität

Konzeptwerkstatt: Viele Vereine und gemeinwohlorientierte Organisationen wünschen sich Unterstützung durch soziales, zivilgesellschaftliches oder politisches Engagement. Wie kann es unter besonderer Berücksichtigung einer inklusiven Perspektive gelingen, Freiwillige langfristig und für beide Seiten gewinnbringend einzubinden?
7. Mai 2013, 10:00 Uhr, Halle (Saale)

Menschen mit Behinderung – eine Bereicherung für das Vereinsleben

Workshop: „Überall dabei“ – das sollte für Menschen mit Behinderung auch in Bezug auf ehrenamtliches Engagement gelten. Oftmals sind sie eher Empfänger von Hilfeleistungen als selbst Aktive. Wie können Rahmenbedingungen für freiwilliges Engagement für alle Menschen gestaltet werden?
6. Mai 2013, 9:30 Uhr, Halle (Saale)

Hochinklusiv!

Inklusive Politik will öffentliche Institutionen stärken und gesellschaftliche Orte schaffen, die frei sind von Barrieren, Vorurteilen und Ausschlussmechanismen. Wie schaffen wir gesellschaftliche Teilhabe für alle? Mit dieser grundlegenden Frage beschäftigen wir uns in der Reihe {hochinklusiv}.

WORK HARD – PLAY HARD

Der Dokumentarfilm “WORK HARD – PLAY HARD” zeigt die (Selbst-)Ausbeutung von ArbeitnehmerInnen in der modernen Arbeitsgesellschaft. Wer bleibt unter diesen Bedingungen zurück und wie gelingt es, eine inklusive Arbeitsgesellschaft zu schaffen – dies fragen wir im Filmgespräch.
24. April 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Residenzpflicht

Wir zeigen einen Dokumentarfilm, der Flüchtlinge im Kampf gegen die Residenzpflicht begleitet und die systematische Ausgrenzung, der Flüchtlinge in Deutschland ausgesetzt sind, dokumentiert.
11. April 2013, 19:00 Uhr, Magdeburg

Brauner Terror – Blinder Staat

Vierzehn Jahre lang konnte die rechtsterroristische Terrorzelle NSU in Deutschland fast unbehelligt zehn Menschen ermorden. Angesichts dieses Skandals fragen wir: Sind deutsche Sicherheitsbehörden auf dem rechten Auge blind?
12. Februar 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)