Quelle: Robert-Havemann-Gesellschaft

Wir müssen schreien, sonst hört man uns nicht!

Die Ausstellung dokumentiert den Frauenwiderstand in der DDR der 1980er Jahre genauer. Die Frauengruppen kämpften gegen Militarisierung und atomare Aufrüstung. Mit Protestaktionen machten sie in der Öffentlichkeit auf sich aufmerksam und gerieten so in Konflikt mit dem SED-Regime. Wir fragen: Welche Wirkung hatte ihre Arbeit? Und wie ist die Staatssicherheit mit den entstandenen Gruppierungen umgegangen?
Donnerstag, 06. November 2014, 19:00 Uhr, Magdeburg

Intersexualität

Menschen die geschlechtlich nicht typisch männlich oder weiblich sind, gelten medizinisch wie gesellschaftlich als abweichend. Die Folge sind Zwangsbehandlungen im Kindesalter. Ein Vortrag von Heinz-Jürgen Voß zum aktuellen Stand der Debatte um Intersexualität und der Frage nach Anerkennung von Individualität und Vielfalt.
Dienstag, 10. Juni 2014, 18:00, Halle

“Guten Tag, Herr Professorin!”

Ob #Aufschrei, Brüderle oder weibliche Bezeichnungen in Leipziger Uni-Dokumenten, das mediale Echo ist oft groß und häufig negativ. Eine Podiumsdiskussion zum medialen Umgang mit Geschlechterthemen und der Frage, was Sprache mit Gerechtigkeit zu tun hat.
Donnerstag, 10. April 2014, 19:00 Uhr, Magdeburg

Wer braucht Feminismus?

Der Begriff Feminismus ist negativ besetzt. Mit der deutschlandweiten Kampagne “Wer braucht Feminismus?” setzen wir alten Vorurteilen etwas entgegen. Dafür sammeln wir eure Statements und eure individuellen Argumente für Feminismus.
Donnerstag, 10. April 2014, 15:00 bis 18:00 Uhr, Magdeburg

Verdienen Frauen weniger?

Auch 2013 erhielten Frauen in Deutschland wieder 22% weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen. Kurz vorm “Equal Pay Day” wollen wir über die Ursachen und Folgen der Lohnlücke sprechen und einen Blick über den eigenen Tellerrand wagen.
Dienstag, 18. März 2014, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Wer braucht Feminismus?

Der Begriff Feminismus ist negativ besetzt. Mit der deutschlandweiten Kampagne “Wer braucht Feminismus?” setzen wir alten Vorurteilen etwas entgegen. Dafür sammeln wir eure Statements und eure individuellen Argumente für Feminismus.
Dienstag, 18. März 2014, 13:00 bis 16:00 Uhr, Halle

Sind Frauen Friedensstifterinnen?

Spielen Frauen eine besondere Rolle bei der Konfliktverhütung, bei der Krisenbewältigung und bei der Normalisierung der Lage nach einem mit Gewalt ausgetragenem Konflikt? Dieser Frage geht die langjährige Friedensfachkraft Viola Bölscher in ihrem Vortrag nach.
Montag, 9. Dezember 2013, 19:00 Uhr, Halle (Saale)

Herr Professorin & der #Aufschrei

Ob #Aufschrei, Brüderle oder weibliche Bezeichnungen in Leipziger Uni-Dokumenten, das mediale Echo ist oft groß und häufig negativ. Eine Podiumsdiskussion zum medialen Umgang mit Geschlechterthemen und der Frage, was Sprache mit Gerechtigkeit zu tun hat.
Montag, 21. Oktober 2013, 19:00 Uhr, Halle

Körpergeschichten

Das Verhältnis zu ihrem Körper ist für viele Frauen kompliziert. Wir laden zu einem klugen und überraschenden Dokumentarfilm über den Umgang mit Selbst- und Fremdbildern. Mit anschließendem Filmgespräch.
Dienstag, 17. September 2013, 20:00 Uhr, Halle (Saale)

Körpergeschichten

Das Verhältnis zu ihrem Körper ist für viele Frauen kompliziert. Wir laden zu einem klugen und überraschenden Dokumentarfilm zum Umgang mit Selbst- und Fremdbildern. Mit anschließendem Filmgespräch.
Dienstag, 17. September 2013, 14:30 Uhr, Dessau-Roßlau