„Selbst Denken“ mit Harald Welzer | Salongespräch | 29.06.

„Was war noch mal die Frage, auf die Fortschritt und Wachstum eine Antwort sein sollten? Und: Wie kann aus der Zukunft wieder ein Versprechen werden statt einer Bedrohung?“ In seinem Buch Selbst Denken – Eine Anleitung zum Widerstand stellt der renommierte Sozialpsychologe Harald Welzer nicht nur viele interessante Fragen, sondern er zeigt auch auf warum wir dank unseres Kulturmodells stets „Wachstum“ als Problemlösung wählen. Und dass, obwohl längst klar sei, dass jedes Wachstum seine Grenzen hat.
Aber es gibt auch gute Nachrichten, denn schließlich sind auch alte Weisheiten und Gewissheiten nicht in Stein gemeißelt. Als Leiter der programmatischen Stiftung Futurzwei plädiert Welzer für eine neue Politisierung der Menschen. Der Weg zu einem anderen, einem besseren, Leben ist laut Welzer ganz einfach: Selbst denken und selbst handeln.

Im Rahmen unserer Reihe „Wie wollen wir morgen leben?“ laden wir mit der kritischen Journalistin Kathrin Hartmann zum Salongespräch und freuen uns auf spannende Diskussionen mit Harald Welzer und unserem Publikum.

 

Der Eintritt ist frei.

Montag | 29. Juni 2015 | 19:00 Uhr
Händelhalle | Kleiner Saal | Salzgrafenplatz 1, Halle

ghg_logo_rgbEine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt mit der Grünen Hochschulgruppe Halle.

Posted in Gesellschaft, Globalisierung, Ökologie, Politik and tagged , , , , .