Christopher Clark: Die Schlafwandler

Wie Europa in den Ersten Weltkrieg zog

Anläßlich der 100. Wiederkehr des Kriegsbeginns von 1914 sind in diesem Jahr viele Werke zur Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts – dem 1. Weltkrieg –  erschienen, doch nicht viele erzeugten so große mediale Resonanz und Debatte wie das Buch des britischen Historikers Christopher Clark, der sich in „Die Schlafwandler“ noch einmal neu mit den Ursachen des großen europäischen Krieges beschäftigt hat. Seine Perspektive bietet einen hochkomplexen und differenzierten Blick auf die damaligen Geschehnisse und zeigt die Vorgeschichte des Krieges, wie sie noch nie dargestellt wurde: als nicht gewolltes, auch vermeidbares Ereignis in einer durch vielfältige Beziehungen und Konflikte verflochtenen Welt. Dem britischen Historiker wird jedoch von KollegInnen vorgeworfen, dass er bei seiner Betrachtung, die militaristische Rolle Deutschlands, das eine ganz wesentliche Rolle für den tatsächlichen Ausbruch des 1. Weltkriegs spielte, unterschätzt und damit bagatellisiert.

Nach der Lesung von Christopher Clark gibt es Gelegenheit, mit ihm über das Buch zu sprechen und Fragen zu stellen.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt, des Literaturhauses Magdeburg und der Stadtbibliothek Magdeburg mit freundlicher Unterstützung vom Volksbund der deutschen Kriegsgräberfürsorge e.V..

Eine Veranstaltung im Rahmen der 23. Magdeburger Literaturwochen, die unter dem Thema „Der Krieg brach wirklich aus“ stehen. Zum gesamten Programm der Literaturwochen geht es hier.

Eintritt: 8,00 EUR

Veranstaltungszeit und -ort:

Dienstag, 25. November 2014
19:30 Uhr

Kulturhistorisches Museum (Otto-von-Guericke-Straße 68-73)
Kaiser-Otto-Saal
Magdeburg

– Update 10.11.2014: Die Lesung ist leider bereits ausverkauft ! –

 

Zum Autor:

Christopher Clark ist Professor für Neuere Europäische Geschichte am St. Catharine’s College in Campbridge. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die Geschichte Preußens und Deutschlands.

 

Posted in Zeitgeschichte and tagged , , , .