Sind Frauen Friedensstifterinnen?

Spielen Frauen eine besondere Rolle bei der Konfliktverhütung, bei der Krisenbewältigung und bei der Normalisierung der Lage nach einem mit Gewalt ausgetragenem Konflikt?

Die in einer Kultur vorherrschenden Geschlechterrollen und die Machtverhältnisse zwischen den Geschlechtern prägen die jeweilige Gesellschaft in besonderer Weise. Frauen, Männer, Mädchen und Jungen sind zum einen von bewaffneten Konflikten unterschiedlich betroffen und übernehmen auch nach einem Konflikt unterschiedliche Aufgaben.

Am Beispiel ihrer Arbeit in Lateinamerika, Afghanistan und zentralasiatischen Transitionsländer, sowie Afrika und Südasien wird die Referentin Viola Bölscher (langjährige Friedensfachkraft, internationale Beraterin und Mediatorin) auf die Rolle von Frauen beim Peacekeeping, Peacebuilding und Wiederaufbau eingehen.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und des Friedenskreis Halle e.V. im Rahmen des Projekts “Engagiert für Frieden und Entwicklung”.

Veranstaltungsort und -zeit:

Montag, 9. Dezember 2013
19:00 Uhr

Goldene Rose (Rannische Str. 19)
Halle (Saale)

Posted in Geschlechterdemokratie.