“Unter Männern – Schwul in der DDR”

Schwulsein war in der DDR kein Thema. Zum ersten Mal fragt ein Film, wie Schwule in der DDR gelebt haben – darunter der Künstler Jürgen Wittdorf und der Friseur Frank Schäfer, der Bürgerrechtler Eduard Stapel und John Zinner, der sein Coming-Out in einem kleinen Dorf im Thüringer Wald erlebt hat. Befragt hat sie Ringo Rösener, Anfang der 1980er in der DDR geboren, der wissen will, ob er als erwachsener schwuler Mann dort hätte leben können. Eltern und Großeltern kann man danach schließlich nicht fragen.

Nach dem Film laden wir zu einem moderierten Gespräch mit dem Zeitzeugen Eduard Stapel und dem Produzenten Ringo Rösener.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und dem CSD Magdeburg e.V. im Rahmen der CSD-Woche vom 9. bis 18. August in Magdeburg.

Veranstaltungsort und – zeit:

Freitag, 9. August 2013
19:30 Uhr

Feuerwache (Halberstädterstr. 140)
Magdeburg


Posted in Geschlechterdemokratie.