Ägypten im Jahr 2012

Marginalisierte Revolutionäre, aufstrebende Muslimbrüder und beharrende Militärs

Die euphorische Stimmung vom Beginn des vergangenen Jahres ist längst verflogen. Das öffentliche Leben in Ägypten scheint geprägt von Angst, Unsicherheit und Gewalt. Wir wollen einen Blick zurück auf die Veränderungen der letzten Monate werfen, insbesondere auf die Parlamentswahlen, in denen der Muslimbruderschaft nahe stehende Parteien dominierten. Außerdem: Wie weit ist die Arbeit an der neuen Verfassung gediehen und welche Bedeutung hat die anstehende Wahl des Staatspräsidenten für die gesamte Entwicklung? Wir laden zu einer Diskussion mit:

  • Dr. Samuli Schielke, Zentrum Moderner Orient, Berlin
  • Florian Saalfeld, Arabistik/Islamwissenschaft, Uni Halle
  • Dr. Sara Binay, Arabistin und Interkulturelle Trainerin, Halle (Moderation)

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe ORIENTations – Umbruch in der arabischen Welt.
Eine Kooperation der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und des Friedenskreises Halle e.V. mit Unterstützung von Alumni Halenses.

Veranstaltungsort und -zeit:

Mittwoch, 06. Juni 2012
18.30 Uhr

Universitätsplatz (Melanchthonianum, Hörsaal A)
Halle (Saale)

Posted in Gesellschaft.