Geschlechtergerechte Erziehung

Eine Illusion?

Geschlechtergerechte Erziehung, so die Erziehungs- und Bildungspläne der Bundesländer, gilt als Querschnittsaufgabe in pädagogischen Handlungsfeldern. Doch was bedeutet „geschlechtergerecht“? Ist es vergleichbar mit „geschlechterbewusst“, geschlechtersensibel“, „geschlechtskritisch“ oder „geschlechtsneutral“?

In der Veranstaltung wird in verschiedenen Workshops nicht nur hinterfragt, was sich hinter dem Begriff der geschlechtergerechten Erziehung verbirgt, sondern auch, welche Handlungsgrundlagen sich daraus für die tägliche Arbeit in einer Kindertagesstätte ergeben.

ReferentInnen:

  • Prof. Dr. Ursula Rabe-Kleberg (Universität Halle-Wittenberg)
  • Stephan Trautwein (Villa Jühling e.V.)
  • André Gödecke (FAZ e.V.)
  • Diana Handschke (Universität Halle-Wittenberg)

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Kita heute – aktuelle Entwicklungen in der Elementarpädagogik“ gemeinsam mit Pro Schule e.V.

Veranstaltungsort und -zeit:

Dienstag, 14. Februar 2012
18.00 Uhr

Franckesche Stiftungen (Deutscher Saal, Haus 7, Franckeplatz 1)
Halle (Saale)

Posted in Geschlechterdemokratie.