Nachhaltigkeit und Wachstum (Magdeburg)

Ein innerer Widerspruch?

„Nachhaltigkeit“ ist mittlerweile ein Zauberwort, das sich alle auf die Fahnen schreiben. Gerade Industrieunternehmen und Wirtschaftsverbände nutzen es für ihr Image – oft knapp an der Grenze zum sogenannten Greenwashing.

Der Begriff Nachhaltigkeit steht für die Rücksichtnahme auf begrenzte Ressourcen und die Vermeidung negativer Folgen unseres Handelns für kommende Generationen. Die konsequente Integration von Nachhaltigkeitsstrategien in unser Wirtschaftssystem wird daher nicht ohne Konflikte verlaufen. Nur wenige können sich zum Beispiel vorstellen, dass ein Ausweg aus der aktuellen Wirtschaftskrise ohne Wachstum zu bewältigen ist.

Was also wollen und können wir tun? Lässt sich Wachstum mit Nachhaltigkeit verbinden? Gibt es vielleicht sogar so etwas wie „nachhaltiges Wachstum“? Oder ist das ein Widerspruch in sich und das Nachhaltigkeitsparadigma erfordert letztlich eine Abkehr vom Wachstum?

Referent:

Prof. Dr. Joachim Weimann, Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftspolitik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe „Welche Wirtschaft wollen wir?„.

Veranstaltungsort und -zeit:

Dienstag, 01. November 2011
19.00 Uhr

Kulturzentrum Moritzhof (Moritzplatz 1)
Magdeburg

Posted in Ökologie, Politik.