Frauen im Ehrenamt

Ein Ladies Lunch im Rahmen der FrauenKulturTage 2011

Beim ehrenamtlichen Engagement gibt es nach wie vor Unterschiede zwischen Männern und Frauen: Frauen setzen andere thematische Schwerpunkte als Männer und sind insbesondere in ehrenamtlichen Leitungsfunktionen eher selten zu finden. Auch insgesamt beteiligen sich deutlich weniger Frauen als Männer an Freiwilligenarbeit.

In unserem Ladies Lunch im Oktober sollen diese und weitere Unterschiede – gerade auch vor dem Hintergrund des Europäischen Jahrs der Freiwilligentätigkeit 2011 – mit Menschen aus Theorie und Praxis ehrenamtlichen Engagements diskutiert und nach ihren Ursachen gefragt werden.

Zu Gast sind:

Dr. Gisela Notz, Sozialwissenschaftlerin und Historikerin. Bis 1997 Redakteurin der Zeitschrift »beiträge zur feministischen theorie und praxis«, jetzt Mitarbeit bei »Lunapark21«. Bis 2007 wissenschaftliche Referentin im Historischen Forschungszentrum der Friedrich-Ebert-Stiftung. Lehrbeauftragte an verschiedenen Universitäten. Herausgeberin und Autorin des jährlich erscheinenden Kalenders Wegbereiterinnen.

Bernadette Hellmann, Projektleiterin Bürgerstiftungen. Sie verantwortet als Projektleiterin bei der Aktiven Bürgerschaft den Arbeitsbereich Bürgerstiftungen. Sie berät Bürgerstiftungen und Gründungsinitiativen und betreut Veranstaltungen und Publikationen. Im Frühjahr 2010 forschte sie als International Fellow am Center on Philanthropy and Civil Society der City University New York zu Bürgerstiftungen.

Franziska During, ehrenamtlich engagiert als Kulturpatin im Projekt „Max geht in die Oper – Kulturpaten für Kinder“ der Bürgerstiftung Halle.

Die Moderation des Abends übernimmt Nicole Marcus. Sie arbeitet für die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis im Regionalen Beratungsteam Süd-West.

Der Ladies Lunch der Heinrich-Böll-Stiftung möchte auch informelle Vernetzungsmöglichkeiten bieten. Nach der Diskussion bietet ein kleiner Imbiss Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit allen Beteiligten.

Eine gemeinsame Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und Dornrosa e.V. im Rahmen der halleschen FrauenKulturtage 2011 – nur für Frauen.

Veranstaltungsort und -zeit:

Mittwoch, 26. Oktober 2011
20.00 Uhr

Ökoase (Kleine Ulrichstraße 2)
Halle (Saale)

Posted in Geschlechterdemokratie.