Demokratie statt Integration

Unter diesem Titel erschien am Jahrestag der deutschen Vereinigung eine kritische Stellungnahme zur aktuellen Integrationsdebatte. Darin fordern eine Initiative von Migrationsforschern und über 400 Erstunterzeichnern eine Politik, die Menschen nicht nach Kosten-Nutzen beurteilt. Sarrazins Thesen sind – so die Initiative – ein inszenierter Tabubruch, der in Wirklichkeit keiner ist. Migration wird in Deutschland stets und ständig skandalisiert:

„Das Problem sind weder die Armen noch die MigrantInnen, das Problem ist eine Politik, die Armut und Rassismus produziert. Das Problem ist eine Gesellschaft, die sich auch über Ausgrenzung definiert.“

Zu Gast sind

  • Dr. Serhat Karakayali, Mitunterzeichner des Aufrufs und Soziologe an der Universität Halle sowie
  • Elena Buck, Mitunterzeichnerin des Aufrufs und Politikwissenschaftlerin Universität Leipzig,

die ihre Überlegungen zur aktuellen Integrationsdebatte zur Diskussion stellen.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen der Campustour 2010.

Veranstaltungsort und -zeit:

Mittwoch, 27. Oktober 2010
20.00 Uhr

Theologische Fakultät, Franckesche Stiftungen, Haus 30, HS 1
Halle (Saale)

Posted in Campustour, Gesellschaft.