Demokratie lernen!

Kinder sollen frühzeitig eine eigene Meinung entwickeln, demokratische Entscheidungen treffen und ihr Umfeld verantwortungsvoll mitgestalten dürfen. Wie muss Schule organisiert sein, um die dazu nötigen Entwicklungsprozesse zu fördern?

In Sudbury-Schulen beispielsweise können Kinder selbst entscheiden, was und wann sie lernen. Sie beschließen die Regeln des Zusammenlebens in der Schulgemeinschaft. Doch wie viel Selbstbestimmung ist einem Schulkind überhaupt zumutbar? Werden Kinder am Ende von zu viel Entscheidungsfreiheit überfordert?

Zu Gast sind:

  • Michael Sappir, Mitgründer und erster Absolvent der demokratischen Schule Sudbury Jerusalem und Mitglied der EUDEC
  • Robert Kruschel, Erziehungswissenschaftler, Universität Halle

Eine Veranstaltung der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und attac Halle im Rahmen ihrer Reihe “Die Utopische Gesellschaft“, gefördert durch dieGesellschafter.de.

Veranstaltungsort und –zeit:

Donnerstag, 14. Oktober 2010
19.00 Uhr

Galerie “Goldene Rose” (Rannische Straße 19)
Halle (Saale)

Posted in Gesellschaft.