“Bitterfotze”

Lesung und Diskussion mit der Autorin Maria Sveland

Mit ihrem Buch “Bitterfotze“ brachte die Schwedin Maria Sveland neuen Schwung in die Debatten um Feminismus und Geschlechterdemokratie. Der in schwedischen und deutschen Bestsellerlisten vertretene Roman fordert erfrischend unbescheiden und laut die Revolution: eine echte Gleichberechtigung der Geschlechter in der Partnerschaft, ein Ende der Ära der Teilzeit-Papas und der Burn-Out-Mamas. Autorin Maria Sveland fordert gerade junge Frauen auf, „bitterfotziger“ zu werden und sich nicht mit bereits Erreichtem zufrieden zu geben. Das Buch wirft außerdem einen kritischen Blick auf die scheinbar so fortschrittlichen schwedischen – und damit auch hiesigen  Zustände. Wieso lässt Gerechtigkeit zwischen den Geschlechtern immer noch auf sich warten? Was wären wirksame (politische) Mittel gegen den Karriereknick? Diesen Fragen gehen wir in der Diskussion mit der Autorin nach.

Maria Sveland, geboren 1974, arbeitet als TV- und Hörfunkjournalistin. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne. Bitterfotze ist ihr Debütroman. Das Buch ist im Verlag Kiepenheuer & Witsch erschienen.

Zum Buch: Sara entflieht dem dunklen Januar und ihrer Winterdepression und reist für eine Woche allein nach Teneriffa. Sie ist Mutter eines zweijährigen Sohnes und enttäuscht  vom Kinderkriegen, von ihrem Mann, der sie gleich nach der Geburt ein paar Wochen alleine ließ, von der Gesellschaft, in der immer noch die Männer dominieren. Auf Teneriffa hat sie Zeit, über alles nachzudenken und zu beobachten: warum Frauen bitterfotzig werden, an welchen Punkten die Ungleichbehandlung offensichtlich wird und wie hoffnungslos alles sein muss, wenn bereits in einer Zweierbeziehung so vieles falsch läuft.

Der Eintritt ist frei. Die Diskussion findet auf englisch statt, Publikumsfragen können ins Englische übersetzt werden. Gelesen wird aus der deutschen Ausgabe des Romans.

Moderation und Lesung: Jill Philine Scherneck, freie Mitarbeiterin des Gunda-Werner-Instituts und Expertin für internationale Frauen- und Geschlechterpolitik.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit Dornrosa e.V.

Veranstaltungsort und -zeit:

Mittwoch, 17. März 2010
20.00 Uhr

Spielehaus in den Franckeschen Stiftungen (Haus 32, Franckeplatz 1)
Halle (Saale)

Posted in Geschlechterdemokratie.