Libanon – Konfliktbearbeitung in einem komplexen Umfeld

Im Rahmen unserer Reihe “Engagiert für Frieden und Entwicklung” in Kooperation mit dem Friedenskreis Halle laden wir zu einem Vortrag über politische und religiöse Konflikte im Libanon. Bernhrad Hillenkamp vom forumZFD beleuchtet in seinem Vortrag auch innerlibanesische Versöhnungsprozesse.
13. Dezember 2010, 19.30 Uhr, Halle

Das Mitmachnetz

Das Internet bietet ein enormes Potenzial, das über die reine Wissens- und Informationsverbreitung hinausgeht und neue Möglichkeit der direkten Mitwirkung eröffnet. Wir wollen die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten aufzuzeigen und Anregungen zur Entwicklung und Umsetzung von internetbasierenden Partizipations- und Demokratieprojekten bieten.
13. Dezember 2010, 18.00 Uhr, Halle (Saale)

Einmischen!

Mitbestimmung ist ein grundlegendes demokratisches Prinzip. Eine interessante Möglichkeit der Mitbestimmung bietet der sogenannte Bürgerhaushalt: Wie sieht es mit der Einrichtung eines Bürgerhaushaltes in Halle aus? Eine Veranstaltung in Kooperation mit attac Halle im Rahmen der Reihe “Die Utopische Gesellschaft”.
10. Dezember 2010, 19.00 Uhr, Halle (Saale)

Neue Konzessionsverträge und Rekommunalisierung der Stromnetze

Mit der Neuvergabe der Konzessionsverträge können die Gemeinden die seltene Chance nutzen, dezentrale Energieversorgung aus erneuerbaren Ressourcen zu fördern und regionale Wertschöpfung zu steigern. Vorausgesetzt sie wissen, worum es geht und worauf zu achten ist.
10. und 11. Dezember in Magdeburg und Halle

„Aufbruch der Demokratie 1989/1990 – 2010“

Zum Ende des Jubiläumsjahres “20 Jahre Reformhaus Halle – Haus der Bürgerbewegung“ laden wir gemeinsam mit dem Friedenskreis Halle im Rahmen der Ausstellung “Aufbruch der Demokratie” zu einer Lesung mit halleschen Autoren und Zeitzeugen.
9. Dezember 2010, 19.00 Uhr, Halle

Wie sozial und familienfreundlich war die DDR?

Betriebskindergärten, Ehe-Kredit, Krankengeldzahlung bei Erkrankung des Kindes – offensichtlich scheute die DDR keine Kosten zum Wohle der Familien. War der Preis, den der Staat für das Wohl und die Gunst seiner BürgerInnen zahlte, am Ende zu hoch? Wo hatte die Fürsorglichkeit ihre Grenzen? Welche politischen Ziele verfolgte die DDR-Regierung mit ihrer Sozialpolitik?
09. Dezember 2010, 19.00 Uhr, Magdeburg

Jugendszene und Systemkritik

Die offizielle Jugendkultur in der DDR prägte vor allem der politische und gesellschaftliche Herrschaftsanspruch der SED. Die Jugend-Massenorganisation FDJ war durchdrungen von der sozialistischen Ideologie. Welche Freiräume blieben jungen Menschen in der DDR? Wie gingen Partei und Staatsführung mit Jugendlichen um, die sich der offiziellen Jugendkultur verweigerten?
07. Dezember 2010, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

Die wundersame Welt der Waschkraft

In der Reihe Globale in Halle zeigt die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt den Film “Die wundersame Welt der Waschkraft”. Ein Dokumentarfilm, in dem sich Regisseur Hans-Christian Schmidt am Beispiel polnischer Wäscherinnen mit den Folgen von Mobilisierung und Flexibilisierung der Arbeit beschäftigt.
6. Dezember 2010, 20.00 Uhr, Halle (Saale)

Jugendszene und Systemkritik

Die offizielle Jugendkultur in der DDR prägte vor allem der politische und gesellschaftliche Herrschaftsanspruch der SED. Die Jugend-Massenorganisation FDJ war durchdrungen von der sozialistischen Ideologie. Welche Freiräume blieben jungen Menschen in der DDR? Wie gingen Partei und Staatsführung mit Jugendlichen um, die sich der offiziellen Jugendkultur verweigerten?
2. Dezember 2010, 19.00 Uhr, Magdeburg

Swingkids

Gemeinsam mit dem Kulturtresor 21 laden wir zu einer Lesung aus dem Buch “Swingkids” von und mit Jörg Ueberall. Jörg Ueberall begab sich in Hamburg auf die Spuren der ersten Jugendsubkultur, die ihr Selbstverständnis aus der Musik zog – und schnell mit den Nationalsozialisten in Konflikt kam.
1. Dezember 2010, 13.00 Uhr, Halle