Verehrt, verfolgt, vergessen

Schauspieler als Naziopfer

Schauspieler wie Dora Gerson, Robert Dorsay, Kurt Gerron, Fritz Grünbaum, Paul Morgan oder Otto Wallburg gehörten im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts zu den beliebtesten Akteuren auf Leinwand, Theaterbühne oder beim Kabarett. Sie spielten in Filmen mit, die noch heute Weltruhm genießen (z.B. „Die drei von der Tankstelle“, „Der blaue Engel“, „Der Kongreß tanzt“), veröffentlichten Schallplatten oder Bücher und wurden von einem Millionenpublikum verehrt.

Verehrt, verfolgt, vergessenViele Jahre lang forschte der Kulturhistoriker Ulrich Liebe im In– und Ausland und ging den Spuren dieser beinahe vergessenen Menschen nach, die einst gefeierte Stars waren und letztendlich dem Terror des NS-Regimes zum Opfer fielen. Die Ausstellung erinnert an diejenigen Schauspieler und Schauspielerinnen, die sich mit den Nationalsozialisten nicht arrangieren konnten oder wollten. Die ausgestellten Dokumente veranschaulichen die Lebensläufe und Karrieren von fast 50 Künstlern, die während der zwölfjährigen Diktatur um ihr Leben gebracht wurden. Tagebücher, Fotoalben, Requisiten und andere Erinnerungsstücke vermitteln dem Besucher einen Einblick in das private Leben der Künstler. Geschildert werden ihre Erfolge und auch die Demütigungen und Entrechtungen denen sie ausgesetzt waren, bis hin zu den Umständen ihrer Ermordung. Zuerst verehrt, dann verfolgt und schließlich vergessen.

Die Ausstellung war seit 1993 in 14 bundesdeutschen Landeshauptstädten, 55 weiteren deutschen Städten sowie in Wien, Graz und Linz zu sehen.

„Verehrt, verfolgt, vergessen“ ist in der Gedenkstätte für die Opfer der NS-„Euthanasie“ Bernburg vom 20. Oktober bis 17. November 2009 zu besichtigen. Die Sonderöffnungszeiten für die Dauer der Ausstellung sind sonntags bis freitags von 9.00 bis 16.00Uhr.

Begleitveranstaltungen zur Ausstellung in Kooperation mit der Gedenkstätte für Opfer der NS-“Euthanasie“

Eröffnungsveranstaltung:

Vortrag von Ulrich Liebe (Kulturhistoriker, Kurator der Ausstellung)

20. Oktober 2009

17.00 Uhr

Gedenkstätte Bernburg


Film „Gefangen im Paradies“ über Kurt Gerron, einen jüdischen Schauspieler, der in Auschwitz von den Nazis umgebracht wurde.

04. November 2009

17.00 Uhr

Gedenkstätte Bernburg

Posted in Zeitgeschichte.