Zugewandert und dann?

Eine Gratwanderung zwischen offener Migration und wirklicher Integration

iberowoche8Bisher scheint es eher dem Zufall überlassen zu sein, dass MigrantInnen nach Sachsen-Anhalt kommen und hier ihren Platz finden. Es stellt sich die Frage, ob bereits alles dafür getan wird, die Integration sowohl für MigrantInnen als auch das Land zu optimieren.

Gerade in Sachsen-Anhalt, das mit den Folgen sinkender Geburtenraten und der zunehmenden Abwanderung sehr zu kämpfen hat, wird man in Zukunft auf Migration angewiesen sein, um nicht in wenigen Jahrzehnten mehr als die Hälfte der Wohnbevölkerung zu verlieren. Wie diese Zuwanderung konkret aussehen soll, darüber muss bereits heute intensiv nachgedacht werden.

Dieses tun:

  • Holger Hövelmann (Innenminister Sachsen-Anhalt, SPD)
  • Razak Minhel (migrationspolitischer Sprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt)
  • Brigitte Take (Integrationsbeauftragte der CDU-Landtagsfraktion)
  • Dr. Francisco Amaya (Iberoamerikanische Kulturinitiative Halle e.V.)
  • Nicole Marcus (Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis, Moderation)

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Iberoamerikanischen Kulturinitiative Halle e.V.

Veranstaltungsort und -zeit:

16. Juni 2009
19.00 Uhr

Englischer Saal in den Franckeschen Stiftungen (Haus 26, Franckeplatz 1)
Halle (Saale)

Posted in Gesellschaft.