Monsanto – mit Gift und Genen

monsantoIm Rahmen des Filmfestivals “ueber Macht” zeigt die Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit attac Halle den Film “Monsanto – mit Gift und Genen” (F 2007) über die Gefahren der grünen Gentechnik und die zweifelhaften Praktiken des Biotechnologiekonzerns Monsanto.

Genetisch veränderte Lebensmittel sind sicher. Das sagen die Hersteller-Firmen. Marie-Monique Robins brilliante Recherche über den Biotechnologie-Konzern Monsanto untersucht, wie die “wissenschaftlichen Beweise” für diese Behauptung zu Stande kommen. Sie findet heraus, dass Gen-Manipulierer auch Forschungsergebnisse manipulieren. Gegenstimmen bringt Monsanto systematisch zum Verstummen. Robins Film enthüllt die Einflussnahme des Konzerns auf Politik und Kontrollbehörden bei seinem weltumspannenden Griff nach der Macht über unser Essen.

Im Anschluss laden wir zu einem Filmgespräch mit Benedikt Haerlin (Zukunftsstiftung Landwirtschaft und Initiative “Save Our Seeds“).

Veranstaltungsort und -zeit:

26. März 2009
19.00 Uhr

Puschkino, Kardinal-Albrecht-Straße 6
Halle (Saale)

Posted in Globalisierung, Ökologie, Themen.