Wohin steuert die Weltmacht?

Präsidentschaftswahl in den USA

In den USA wurde am 4. November 2008 der Demokrat Barack Obama als neuer Präsident gewählt. Sein Wahlkampf, der auf die Persönlichkeit des Kandidaten, aber auch auf moderne und interaktive Kommunikation setzte, lässt Parteistrategen hierzulande aufhorchen. Ist dieser Wahlkampf der Schlüssel für den Erfolg gewesen? Und sind diese Strategien überhaupt auf Deutschland übertragbar?

Im Vorfeld dieser Wahl war oft von einer Richtungsentscheidung in der US-Amerikanischen (Außen-) Politik die Rede. Auch der Republikaner John McCain distanzierte sich energisch vom derzeitigen Amtsinhaber und Parteifreund Bush und verspricht andere Wege zu gehen. Was genau wird sich für die BürgerInnen der USA ändern? Und wie wird sich ein Präsident Obama auf das Verhältnis USA – Europa auswirken?

Diesen und weiteren Fragen gehen auf den Grund:

  • Prof. Dr. Thomas Greven, John-F.-Kennedy-Institut der Freien Universität Berlin
  • Bernd Herrmann, Heinrich-Böll-Stiftung Berlin und
  • Dr. Danko Knothe, Institut für Politikwissenschaft MLU Halle (Moderation)

Veranstaltungsort und -zeit:

11. November 2008
20.00 Uhr

Ökoase (Kleine Ulrichstraße 2)
Halle (Saale)

Posted in Grüner Salon, Politik.