Terror, Schleier und Ehrenmord

Das Islambild in deutschen Medien

Viele Deutsche stehen dem Islam kritisch gegenüber. Vor allem im Osten beruht diese Abneigung selten auf persönlichen Erfahrungen mit Muslimen. Bestimmt wird unser Bild vom Islam vor allem durch Medienberichte. Wie dicht ist dieses Bild an der Wirklichkeit? Sind Berichte von Anschlägen, religiösen Fanatikern und einem anachronistischen Frauenbild Ursache für verbreitete Ressentiments gegenüber dem Islam? Wie wirkt sich dieses Medienbild insgesamt auf das Zusammenleben mit Menschen aus anderen Kulturen aus?

Wir laden zu einer Diskussion mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Medien und Politik im Rahmen der Interkulturellen Woche 2008. Zu Gast sind

  • Carola Richter (Medien- und Kommunikationswissenschaften Universität Erfurt)
  • Sabine am Orde (Journalistin, taz Berlin)
  • Ahmed Abdelsalam (muslimischer Mitbürger und Islamwissenschaftler) und
  • Dr. Patrick Franke (Orientalist an der Martin-Luther-Universität Halle, Moderation)

Veranstaltungsort und -zeit:

29. September 2008
20.00 Uhr

Franckesche Stiftungen, Amerika-Zimmer (Haupthaus, Franckeplatz 1)
Halle (Saale)

Posted in Gesellschaft.