20. Afrikanische Woche vom 25. Mai bis 01. Juni 2008

Die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt war bis 2007 Trägerin der „Afrikanischen Woche in Sachsen-Anhalt“ und bot damit Vereinen, Institutionen und Initiativen ein Dach für ihre Veranstaltungen rund um das Thema Afrika. Seit diesem Jahr ist die Jugendwerkstatt Bauhof Organisorin der Themenwoche – die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt beteiligt sich aber weiterhin mit eigenen Veranstaltungen an der Woche.

Die Afrikanische Woche bietet nicht nur Orte der Begegnung, sondern soll darüber hinaus politische, gesellschaftliche und kulturelle Aspekte vermitteln, um die überwiegend einseitigen Sichtweisen der Menschen auf den Kontinent zu differenzieren. Wir wollen zeigen, dass Afrika nicht nur ein Kontinent des Hungers und der Katastrophen ist, sondern dass seit Langem Fortschritt und Vielschichtigkeit Einzug gehalten haben. Wir wollen Denkprozesse zum Verhältnis Erste und Dritte Welt, zum Zusammenhang von Vergangenheit und Gegenwart und zum Verhältnis von Deutschen und Migranten anregen und dadurch gegenseitiges Verständnis und Akzeptanz fördern.

  • Come to where the labor is

    Die Initiative Rauchzeichen widmet sich den Folgen des Tabakanbaus in Afrika. Dort fallen mehr als 200 000 Hektar Naturwald allein der Tabaktrocknung zum Opfer, auf den Tabakplantagen herrschen unmenschliche Arbeitsbedingungen.
    26. Mai 2008, 18.30 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen…

  • Sound Farming – Slow Trade – Slow Food

    „Sound Farming – Slow Trade“ ist der Titel eines Manifestes, das als Ergebnis des „EcoFair Trade Dialoges“ – einem zwei Jahren andauernden Diskussions- und Konsultationsprozess, der parallel zur aktuellen Verhandlungsrunde der WTO stattfand – Kriterien für einen nachhaltigen weltweiten Agrarhandel aufstellt.
    27. Mai 2008, 19.30 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen…

  • „Hotspots – Afrikas Stimme gegen den Klimawandel“

    „Afrikas Stimme gegen den Klimawandel“ ist ein Aufruf von Afrikanerinnen und Afrikanern an politisch Verantwortliche weltweit, sich der Bedrohung anzunehmen, die der Klimawandel für Afrika bedeutet. Das Ziel: Bewusstsein zu schaffen, dass die Politik umgehend handeln muss.
    29. Mai 2008, 19.00 Uhr, Halle (Saale)

    weiterlesen…

Gesamtprogramm der Afrikanischen Woche 2008

Das Gesamtprogramm der Woche ist in der Broschüre zur Afrikanischen Woche 2008 der Jugendwerkstatt Frohe Zukunft erschienen und auch hier als pdf-Datei (1,3 MB) herunterladbar.
Posted in Afrikanische Woche.