Hundertundein STOLPERSTEIN

Broschüre

StolpersteinbroschüreDie Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt und der Verein Zeit-Geschichte(n) e.V. haben im Rahmen der „Hallianz für Vielfalt“ eine Broschüre zu den hundertundein STOLPERSTEINEN in Halle herausgegeben.

 

VERGRIFFEN

Nur noch als Download erhältlich beim Verein Zeit-Geschichte(n) unter: http://www.zeit-geschichten.de/publik.htm

 

Hintergrund:

Das Projekt STOLPERSTEINE erinnert an Bürgerinnen und Bürger, die in der Zeit des deutschen Nationalsozialismus im staatlichen Auftrag entrechtet, vertrieben und schließlich ermordet wurden – Juden, Sinti und Roma, Zeugen Jehovas, politisch Andersdenkende, Homosexuelle, geistig und körperlich Behinderte, Kranke, Alte und Kinder, Frauen und Männer.

Der Kölner Künstler Gunter Demnig lässt im Eingangsbereich ihrer ehemaligen Wohnhäuser kleine Messingplatten mit der Aufschrift HIER WOHNTE und den persönlichen Daten der Opfer in den Boden ein. Inzwischen befinden sich etwa 13.000 Steine in 280 Orten – auch in Österreich, Ungarn und demnächst in den Niederlanden, alle finanziert von privaten Spendern.

Dieses Heft gibt einen Überblick über alle bisher in Halle liegenden Steine und die Menschen, deren Namen bisher kaum bekannt waren. Die nächsten Verlegungen von STOLPERSTEINEN sind am 14. Dezember 2007 und am 17. Mai 2008.

Für weitere Steine werden Spenderinnen und Spender gesucht, Interessenten können sich an den Verein Zeit-Geschichte(n) wenden.

Posted in Publikationen, Spurensuche, Zeitgeschichte.