Rhetorik für Frauen

Sich öffentlich zu Wort zu melden ist nicht immer leicht. Die zugeschnürte Kehle, die zitternden Hände, die Aufregung in der Stimme – durch diese deutlichen Anzeichen von Lampenfieber fühlen wir uns häufig gehemmt. Wie können wir Ängste und Hemmungen ablegen? Wie die eigene Rede, den eigenen Auftritt am wirkungsvollsten gestalten? Nur wer die Techniken wirkungsvollen Redens beherrscht und sich auch der unterschiedlichen Kommunikationsmuster bei Frauen und Männern bewusst ist, kann überzeugen und gewinnt dadurch an Handlungssouveränität.

Die individuellen kommunikativen Möglichkeiten entdecken und die Lust am Reden wecken – das ist Ziel des Seminars. Wir beschäftigen uns u.a. mit der Wahrnehmung des eigenen Redeverhaltens, der Körpersprache, der Ausdrucksfähigkeit. Verschiedene Übungen, praxiserprobte und kreative Methoden sowie der Einsatz von Videotechnik runden das Seminar ab.

Seminarleitung: Maren Hochnetz ist freie Trainerin in der Jugend- und Erwachsenenbildung

Teilnehmerinnenbeitrag: 15 Euro (inkl. Mittagsimbiss)

Anmeldungen telefonisch (0345-202 39 27) oder per eMail (info@boell-sachsen-anhalt.de).

Veranstaltungsort- und zeit:

Samstag, 20. Oktober 2007
10.00 bis 18.00 Uhr

Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt
Leipziger Straße 36 (Eingang über Martinstraße, Anfahrtskizze hier)
06108 Halle (Saale)

Posted in Politikmanagement.