„Menscheln“ mit Nazis

„Der Untergang“ als problematische Geschichtsdarstellung

Als im Jahr 2004 Oliver Hirschbiegels „Der Untergang“ in die deutschen Kinos kam, bejubelten die einen die Authentizität des Films, während andere in der „Vermenschlichung“ Adolf Hitlers die Gefahr einer Verharmlosung sahen. Der Historiker Hannes Heer setzt sich in seinem Vortrag kritisch mit der Rolle des Films als vermeintlich authentische Darstellung von Geschichte auseinander.

Eine Veranstaltung im Rahmen unserer Reihe „Nationalsozialismus im Film“ in Kooperation mit dem LUX.Kino am Zoo und der „Hallianz für Vielfalt„.

Veranstaltungsort und -zeit:

29. Oktober 2007
20.15 Uhr

Lux.Kino am Zoo (Seebener Str. 172)
Halle (Saale)

Posted in Spurensuche, Zeitgeschichte.