Recht auf Wachstum? China zwischen steigendem Energiebedarf und Verantwortung für das Weltklima

mit Ailun Yang, Greenpeace China

Während Chinas Wirtschaft rekordverdächtig wächst, steigt auch die Nachfrage nach Energie. Der steigende Energiehunger bedeutet unter derzeitigen Bedingungen eine Zunahme an klimaschädlichen Emissionen. Wie lassen sich die Chancen wachstumsbedingten Wohlstands auch für China realisieren, ohne dabei das Weltklima zu gefährden? Welche Rolle können dabei erneuerbare Energien und Energieeffizienz spielen?

Ailun Yang ist bei Greenpeace China für die Bereiche Klima und erneuerbare Energien verantwortlich. Sie hat in Shanghai und London studiert und sich in ihrer Abschlussarbeit mit der Globalisierung der Umweltbewegung auseinander gesetzt. Am diesjährigen McPlanet-Kongress in Berlin nimmt sie am Forum “Indien & China: Energiewachstum und Gerechtigkeit” teil.

Für die Veranstaltung steht eine Dolmetscherin Englisch/Deutsch zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei!

Veranstaltungsort und -zeit:

02. Mai 2007
19:30 Uhr

Löwengebäude, HS XII
Universitätsplatz, Halle (Saale)

Posted in Ökologie.